1und1: Upgrade auf VDSL, aber keinen Miet-Router nutzen

Nachdem meine Mutter für Ihre 16 MBit-Leitung mit 35 € monatlich nun definitiv zu viel zahlt, habe ich ihr mal ein Upgrade für ihre Leitung bei 1und1 geordert. Das kostet nun für 2 Jahre wenigstens nur 30 € im Monat, und das für immerhin 50 MBit VDSL. Für die Tarifumstellung wollen die auch 10 oder 20 € haben und dann auch noch 10 € Versandkosten für die zugeschickte Hardware. Über die Laufzeit rentiert sich das allerdings trotzdem.

Read more

Office 2016: Wo kriegt man die Installations-Images her?

Da ich mich momentan mit der Thematik „Office 2016 und Terminalserver“ beschäftige, wollte ich für einen Test einfach mal ein entsprechendes Image zum Installieren bei Microsoft runter laden, wie in den guten alten Zeiten. Wenn ich mich recht erinnere, gab es damals zumindest Testversionen als ISO-Image. Aber leider hat sich das wohl geändert und auch von den alten Versionen gibt es ein entsprechendes ISO-Image nur gegen Eingabe des Lizenkeys unter folgender Seite: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/office

Die neuen „Nicht-Volumenlizenz-Versionen“ von Office 2016 bekommt man hingegen hier nach Eingabe eines Lizenzkeys: https://products.office.com/de-de/get-office-oem-download-page Read more

Android: Memos retten

Alle Jahre wieder: Das Smartphone gewechselt und mal wieder vergessen die Memos irgendwie zu synchronisieren. Aus irgendeinem Grund war auf dem Galaxy S5 die App „BeamMemo“ als Standard-App für Memos drauf. Allerdings findet man den entsprechenden Ordner noch einfacher als den der Samsung-Memo-App. Die Backups der Samsung-Memos verstecken sich unter „/data/data/com.samsung.android.app.memo/databases“ als SQLite-Datenbank und sind soweit ich weiß sogar nur bei einem gerooteten Handy aufrufbar.

Read more

Programmieren lernen? Das sollte man auf jeden Fall

Damals, so als ich 14 oder 15 Jahre alt war, hatte ich mir vor irgendwelchen Ferien mal vorgenommen Programmieren zu lernen. Dazu hatte ich mir eigentlich recht einfache Beschreibungen aus dem Internet geladen und ausgedruckt und wollte mich mit den Begrifflichkeiten „Variable“, „Funktion“ etc. ausgiebig beschäftigen. Sogar die kostenlose Visual Studio 2005(?)-Testversion hatte ich mir damals heruntergeladen und damit herumgespielt.

Read more

Eigene Domain, aber anderer Mail-Anbieter

Mittlerweile ist mir dieses Phänomen verstärkt aufgefallen: Ein (kleines) Unternehmen hat zwar eine Webseite mit dem korrekten Frimennamen, aber eine E-Mail-Adresse wie firmenname@gmx.de oder firmenname@t-online.de. Im Jahr 2000 war das vielleicht noch ok, aber wir leben im Jahr 2018. Auf mich macht das immer einen etwas merkwürdigen Eindruck. Gerade wenn es um Firmen geht, die vielleicht sogar im IT-Umfeld tätig sind, finde ich macht dies keinen kompetenten Eindruck und schon etwas peinlich.

Read more

Selbstsigniertes Exchange-Zertifikat und iOS

Immer wieder eine schöne Aufgabe für den Admin, der selber keine Apple-Geräte im Einsatz hat: Das Einrichten eines Exchange-Postfachs auf dem iPhone. An sich ging das eigentlich recht problemlos, allerdings nur bis zu irgendeinem iOS-Update. Seitdem lässt sich die Zertifikatswarnung bei einem selbstsignierten Serverzertifikat leider einfach nicht mehr wegklicken.

Read more

Android: Gerät gesperrt nach Werksreset

Ein schönes neues Sicherheitsfeature bei aktuellen Android-Versionen ist die“Kopplung“ des Smartphones an den Google-Account.  Hierdurch soll vermieden werden, dass jemand der das Smartphone findet ooder klaut dieses einfach auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und dann einfach verwenden kann. An sich gar nicht so dumm, außer man kauft oder verkauft ein so gesichertes Smartphone und möchte dieses dann nutzen. Anscheinend gibt es dieses Feature bereits seit Android Lollipop, war mir aber bisher kein Begriff.

Read more

Leistungsschutzrecht und Upload-Filter – Nach der DSGVO eine entschärfte Bombe

Achja, wer hätte erwartet, dass das Internet einmal einen solchen Erfolg haben wird und sich die Industrie nicht dagegen wehren kann, dass viele klassische Geschäfte verschwinden und dorthin abwandern. Nun versuchen die „Alteingesessenen“ die Uhr wieder etwas zurückzudrehen…

Vorwarnung: Ich persönlich habe in meinem Leben noch nie eine Tageszeitung gekauft oder für die Nutzung eines Nachrichtendienstes gezahlt und werde dies vermutlich auch in Zukunft nicht tun. Sollte man sich deshalb schlecht fühlen? Das denke ich nicht unbedingt. Die meisten Nachrichten sind, so leid es mir tut, auch einfach nicht lesenswert. Überhaupt sollte man meiner Meinung nach viel weniger Nachrichten schauen, hören oder lesen. Warum? Weil es befreiend ist, sich nicht auch noch um irgendeine Gruppe Menschen zu scheren, die gerade irgendwo auf der anderen Seite der Welt in der Klemme steckt. Man wird daran nichts ändern können, also ist es für einen selber nur eine unnötige Last.

Read more