Windows 11 Pro+Home ohne Microsoft-Konto installieren und nutzen

Bereits unter Windows 10 hat Microsoft damit angefangen das lokale Benutzerkonto immer mehr zu verstecken. Es wird immer versucht die Nutzer dazu zu bewegen, sich mit einem Microsoft-Konto einzuloggen. Ein Offline-Konto bzw. lokaler Benutzer wird heutzutage nicht mehr gern angeboten. Es war abzusehen, dass sich dies bei Windows 11 nicht lockern wird. So ist die Rede davon, dass insbesondere die Home-Variante von Windows nicht ohne Microsoft-Konto installiert werden kann. Es ist aber nach wie vor möglich ein Windows 11 ohne Microsoft-Konto zu installieren und zu nutzen. Auch in der Home-Variante!

Windows 11 nur mit Microsoft-Konto nutzbar?

Wer das Setup für Windows 11 durchläuft sieht sich bei der Anlage des Benutzers mit diesem Anmeldefenster für ein Microsoft-Konto konfrontiert:

 

Dabei gibt es viele Gründe um ein Windows ohne ein Microsoft-Konto zu nutzen. Insbesondere im Firmennetzwerk werden oftmals auch Computer getrennt von der Domäne benötigt. Diese bekommen ein lokales Benutzerkonto und laufen meistens nur für eine bestimmte Anwendung. Ins Internet müssen diese Kisten im Regelfall auch nicht. Also brauchen diese weder eine Internet-Verbindung noch ein Microsoft-Konto.

Natürlich spielt auch die Unterdrückung des unbegrenzten Zugriffs durch Microsoft auf die Nutzungsdaten über das Microsoft-Konto eine Rolle, das nicht nutzen zu wollen.

 

Windows 11 Pro ohne Microsoft-Konto installieren

Bei der Pro-Variante hat Microsoft die Auswahlmöglichkeit für die Erstellung eines Offline-Kontos während der Installation nur versteckt. Hier muss man während des Setupsdie “persönliche Verwendung” auswählen:

 

Danach braucht man lediglich auf den Punkt “Anmeldeoptionen” klicken und bekommt auch die Auswahl ein lokales Benutzerkonto, mittlerweile als “Offlinekonto” betitelt, zu erstellen:

 

Windows 11 Home ohne Microsoft-Konto installieren

Bei der Home-Edition findet man diese Option leider nicht in den Anmeldeoptionen:

 

Es gibt jedoch eine ganz einfache Lösung um die Home-Edition von Windows 11 mit einem lokalen Benutzerkonto zu installieren. Das ist so banal, dass man sich wundern könnte, warum überhaupt versucht wird einen dazu zu bringen, sich unbedingt mit einem Microsoft-Konto einzuloggen.

Da Microsoft nicht wirklich darauf beharren kann, dass man seinen Computer mit dem Internet verbindet, muss einem wohl eine Alternative für einen vom Netz getrennten Computer angeboten werden. Deshalb reicht es tatsächlich den Computer für die Dauer der Windows 11-Installation einfach vom Netzwerk zu trennen!

Es gilt: LAN-Kabel raus, Windows-Setup starten, lokalen Benutzer anlegen.

Das funktioniert sogar noch, wenn man sich bereits in der Maske für die Anmeldung mit dem Microsoft-Konto befindet. Man kann das Lan-Kabel noch ausstecken und einfach mal auf “Zurück” klicken. Dann bekommt man folgenden Dialog:

 

Wenn man den Infotext liest, ist es schon nervig wie penetrant Microsoft versucht einen davon zu überzeugen auf jeden Fall ein Microsoft-Konto einzurichten.

 

Windows 11 bereits installiert mit Microsoft-Konto?

Wer schon ein Windows 11 installiert hat und sich nachträglich entscheidet doch kein Microsoft-Konto mehr nutzen zu wollen, kann dieses unter “Start” -> “Einstellungen” > “Konten” > “Ihre Info” erledigen. Dort muss lediglich “Anmelden mit einem lokalen Konto” ausgewählt werden.

Den entsprechenden Hinweis gibt Microsoft sogar während der Windows-Installation unter “Weitere Informationen”:

 

Ist so ein Vorgehen von Microsoft nicht rechtlich grenzwertig?

Meiner unqualifizierten Meinung nach, dürfte es wohl eigentlich nicht wirklich rechtens sein die Installation von Windows 11 so zu gestalten, dass einem das Anlegen eines lokalen Benutzers so erschwert wird. Die Intention dahinter ist relativ klar erkennbar. Viele technisch ahnungslose Nutzer werden sich auf jeden Fall ein Microsoft-Konto anlegen. Wer klickt schon auf “weitere Informationen”, wo erklärt wird, wie man das Konto zumindest im Nachgang wieder los wird?. Windows ist seit jeher auch ohne Microsoft-Konto nutzbar und ist dies auch weiterhin. Dass man sich zur Nutzung eines offline nutzbaren Produktes zwangsweise dauerhaft mit einem Online-Konto einloggen soll erscheint mir in der Hinsicht evtl. auch als Verstoß gegen das Kopplungsverbot der DSGVO. Aber bei Single-Player-Games wird man ja mittlerweile auch schon dazu gezwungen dauerhaft für nichts online zu sein und dagegen macht ja auch niemand was…

 

Schreibe einen Kommentar