FritzBox Passwort/Kennwort vergessen – Passwort zurücksetzen

Wer hat nicht noch irgendwo im Schrank oder im Keller eine alte FirtzBox rumliegen und kommt irgendwann auf die Idee diese als Repeater oder für irgendwelche Experimente zu nutzen. Sofern man noch auf die Benutzeroberfläche der Box Zugriff hat folgt meist nach kurzer Zeit Ernüchterung und das geplante Projekt scheint ins Wasser zu fallen. Denn nicht selten hat man das Passwort für die Benutzeroberfläche nicht mehr im Kopf und auch nirgendwo notiert. Verloren ist die FritzBox dadurch aber trotzdem nicht.

Wer sein Kennwort nicht vergessen hat, aber nicht mehr weiß wie er die Benutzeroberfläche der FritzBox überhaupt aufrufen kann um dieses einzugeben, bekommt hier Hilfe! Ansonsten erfährst du alles weitere in diesem Artikel.

 

Schnellste Lösung für das vergessene Passwort für den Login bei FritzBox-Routern

Wenn man in der Vergangenheit den Push-Service der FritzBox aktiviert hat, dann kann man sich über die „Kennwort vergessen“-Funktion einen Link zum Zurücksetzen des Passwortes schicken lassen. Danach läuft es ab wie man es auch von Webseiten kennt bei denen man sein Passwort auf diese Art zurücksetzen kann.

 

Kennwort per E-Mail zurücksetzen

Wie bei den meisten Online-Diensten ist es auch bei der FritzBox möglich das Kennwort einfach per E-Mail zurückzusetzen. Der einzige Haken ist, dass man dafür bereits den sogenannten Push-Service der FritzBox im Vorfeld aktiviert haben muss.

Wenn dieses Feature aktiv ist kann man wie folgt das Kennwort anfordern und bekommt wie schon beschrieben die Möglichkeit das Kennwort nue zu vergeben.

1. Die Benutzeroberfläche der FritzBox aufrufen und in der Kennworteingabemaske auf „Kennwort vergessen?“ klicken:

 

2. Auf den Button „Push Service Mail senden“ klicken:

 

3. Danach folgt die Bestätigung dass ein Zugangslink geschickt worden ist:

 

4. In der E-Mail die man bekommt klickt man auf den Link:

5. Daraufhin bekommt man folgende Seite angezeigt:

 

FritzBox Standardpasswort – Wo befindet es sich?

Bei vielen Routern findet man ein Standardpasswort auf der Unterseite des Routers oder in der Bedienungsanleitung. Sofern man dieses nicht verändert hat kommt man zumeist noch mit diesem in die Benutzeroberfläche des Routers um Änderungen an der Konfiguration vorzunehmen. Bei vielen Geräten lautet dieses „0000“ oder „1234“. Dieses Kennwort sollte man zum Schutz immer möglichst zeitnah ändern!

Bei der FritzBox hingegen gibt es tatsächlich kein Standardpasswort. Stattdessen wird man bei der Einrichtung der Box um das Festlegen eines Kennwortes gebeten. Dieses ist somit immer individuell und lässt sich nicht an der Box selber oder mit Hilfe der Bedienungsanleitung herausfinden. Eine Ausnahme wäre nur eine vom Provider vorkonfigurierte Box, bei welcher er auch das Passwort vorgegeben hat.

Es besteht allerdings auch die eigentlich unsichere Möglichkeit gar kein Kennwort zu vergeben. Sollte man also kein Kennwort vergeben haben so kommt man wie in diesem Artikel beschrieben auf die Benutzeroberfläche und kann sofort ohne Eingabe eines Passwortes die Konfiguration der FritzBox vornehmen.

Auf der Unterseite der FritzBox findet man allerdings trotzdem nützliche Informationen. So ist hier der Standard-WLAN-Schlüssel angegeben. Das hilft zwar nicht sich in der Benutzeroberfläche anzumelden, aber zumindest kommt man damit ins WLAN wenn man die Zugangsdaten hierfür nicht verändert hat. Für etwas anderes kann man diesen Netzwerkschlüssel allerdings nicht gebrauchen.

 

 

FritzBox Passwort herausfinden oder anzeigen lassen

Wenn man das Kennwort für seine FritzBox vergessen hat, stellt sich die Frage ob man das Passwort auch irgendwie wieder herausfinden kann oder sich anzeigen lassen kann. Die kurze und knappe Antwort: Nein, in der Regel findet man das Passwort nicht mehr heraus! Sofern man es nicht irgendwo aufgeschrieben hat ist es eigentlich verloren. Eigentlich.

Wie so oft gibt es natürlich bei fast allem Mittel und Wege doch wieder in den Besitz der Daten zu gelangen. Dies ist allerdings nur möglich wenn man noch im Besitz einer Wiederherstellungsdatei für die FritzBox ist. In dieser ist das Passwort bzw. die Benutzerdaten natürlich auch enthalten. Allerdings verschlüsselt…

In den meisten Fällen ist es wohl einfacher in einem solchen Fall einen Reset auf die Werkseinstellungen durchzuführen und die Box mal eben neu zu konfigurieren. Wer nicht wirklich etwas Besonderes konfiguriert hat ist so nach zehn Minuten vermutlich bereits durch. Wer aus welchem Grund auch immer Spaß daran hat kann natürlich umständlich versuchen das Passwort herauszufinden.

Warnung:

Die folgenden Infos sind natürlich eine Grauzone und dürfen nur für die eigene FritzBox verwendet werden! Wer auf irgendeine Art versucht das Passwort einer anderen FritzBox zu ermitteln begeht hierbei natürlich eine Straftat.

 

Ein Projekt mit welchem man wohl aus einer Sicherungsdatei das Passwort extrahieren kann, solange man zumindest das Kennwort für die Sicherungsdatei kennt oder diese ungeschützt gespeichert wurde, findet man beispielsweise hier:
https://github.com/PeterPawn/decoder

Wesentlich komfortabler ist wohl das Tool RouterPassView von NirSoft, das man direkt auf der Seite des Entwicklers beziehen kann:
https://www.nirsoft.net/utils/router_password_recovery.html

 

Ebenfalls lassen sich auf diesem Weg die Zugangsdaten des Providers herausfinden um die Internet-Zugangsdaten auch in einem anderen Router benutzen zu können.

 

Kennwort im Browser gespeichert?

Wenn man z. B. vom Smartphone oder einem anderen Gerät aus versucht sich in der FritzBox einzuloggen und dabei erst feststellt, dass er das Kennwort für die Benutzeroberfläche vergessen hat sollte sich einmal von dem Computer, mit dem er die FritzBox zum ersten Mal eingerichtet hat, versuchen sich einzuloggen. Möglicherweise hat man hier bei den ersten Logins das Kennwort im Browser zufälligerweise gespeichert.

Wenn man das Passwort dort gespeichert hat kann man sich dieses in den gängigen Browsern wie Firefox oder Chrome, teils über Umwege, auch anzeigen lassen. Im Chrome geht dies beispielsweise wie folgt:

1. Klicke rechts oben auf das Profilsymbol und dann auf das Schlüsselsymbol für die Passwörter:

 

2. Klicke rechts neben dem Eintrag für die fritz.box auf das Augensymbol um das Passwort anzuzeigen:

 

Das hilft natürlich nur wenn die FritzBox auch die aktiv genutzte Box ist, ansonsten hat man das Passwort einer alten herumliegenden Box vermutlich nicht mehr dort gespeichert sondern schon längst mit dem Kennwort der aktuell genutzten Box überschrieben.

 

FritzBox Kennwort/Zugangsdaten ändern

Das Kennwort für den direkten Login in der Benutzeroberfläche lässt sich logischerweise nur ändern wenn man das aktuelle Kennwort noch kennt. Hierzu loggt man sich in der Benutzeroberfläche ein und navigiert unter System -> Fritz!Box-Benutzer -> Anmeldung im Heimnetz und kann unter dem Punkt Anmeldung mit dem Fritz!Box-Kennwort das Kennwort abändern.

 

FritzBox Kennwort deaktivieren

Wie bereits beschrieben lässt sich das Kennwort für die Benutzeroberfläche der FritzBox sogar komplett ausschalten. Auch wenn das nicht zu empfehlen ist folgt hier der Vollständigkeit halber die Beschreibung wie man den Kennwortschutz komplett deaktivieren kann.

Hierzu navigiert man ebenfalls unter System -> Fritz!Box-Benutzer -> Anmeldung im Heimnetz und kann die Option Kennwortlose Anmeldung auswählen.

Dadurch eröffnet man natürlich jemandem den man in sein WLAN lässt oder der sich dort rein hackt auch die direkte Möglichkeit die Einstellungen der Box zu verändern und diese mit einem Kennwort abzusichern. Auch wenn man zu neugierige Kinder hat sollte man die Benutzeroberfläche definitiv mit einem Passwort absichern. Dass man dies bei einem Einsatz in einem Unternehmen, auch wenn es nur ein kleines Unternehmen ist, immer machen sollte und im Rahmen eines IT-Sicherheitskonzeptes auch machen muss sollte man eigentlich erwähnen müssen.

 

Benutzername und Kennwort für die FritzBox?

FritzBox Admin-Passwort

Im Gegensatz zu anderen Routern gibt es bei der FritzBox standardmäßig keinen „richtigen“ Admin-Account der namentlich so benannt ist. Man braucht bei normaler Konfiguration der FritzBox nur das Passwort und keinen Benutzernamen um sich einzuloggen.

Zusätzlich muss man für den wirklichen „Admin“-Zugang, der auch alles darf, noch die Ansicht der Benutzeroberfläche auf die erweiterte Ansicht umstellen. Erst dann bekommt man alle Konfigurationsmöglichkeiten angezeigt:

FritzBox Benutzer

Es besteht auch die Möglichkeit verschiedene Benutzer anzulegen und sich mit diesen anzumelden. Hierzu benötigt man solche Benutzer-Accounts, die man unter System -> Fritz!Box-Benutzer -> Benutzer anlegen kann:

 

Damit diese Accounts auch für den Login genutzt werden können muss man das Anmeldeverfahren für die FritzBox unter System -> Fritz!Box-Benutzer -> Anmeldung im Heimnetz auch generell auf die Anmeldung mit FRITZ!Box-Benutzernamen und Kennwort umstellen:

 

In der alten Oberfläche bzw. Version des FritzOS gab es diese Möglichkeit nicht. Dementsprechend fehlt hier diese Konfigurationsmöglichkeit komplett und es kann nur ein einfaches Zugangskennwort vergeben werden:

 

FritzBox Gerätepasswort

Gibt es ein spezielles Gerätepasswort bei FritzBoxen? Bei anderen Routern, beispielsweise bei den Speedport-Routern der Telekom, ist zumindest oftmals die Rede von einem Gerätepasswort. Dies ist aber nichts anderes als das Kennwort bei den FritzBoxen und ist auch bei diesen nur für den Zugang in die Benutzeroberfläche nötig.

 

FritzBox auf Werkseinstellung zurücksetzen – ohne Passwort möglich?

Wenn man das Kennwort für die FritzBox vergessen hat könnte man Panik bekommen, dass man die FirtzBox nun vergessen kann. Insbesondere da die aktuellen FritzBox-Modelle seit langer Zeit nicht mehr über einen Reset-Knopf verfügen.

Allerdings braucht man den Kopf nicht in den Sand stecken. Denn für das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ist gar kein Kennwort nötig. Es würde das ganze allerdings einfacher machen 😉

Eine Anleitung wie man seine FritzBox auch ohne Passwort zurücksetzen kann findet man hier.

 

FritzBox Code

Oftmals wird auch nach dem Code für die FritzBox gefragt. Sollte man damit auch das Passwort meinen gilt natürlich das oben bereits beschriebene. Allerdings gibt es von einigen Internet-Anbietern wie 1&1 seit geraumer Zeit auch einen sogenannten „Startcode“. Mit diesem ist allerdings nicht der Zugang zur Benutzeroberfläche der FritzBox gemeint.

Stattdessen kann man mit diesem Startcode die Ersteinrichtung der FritzBox vornehmen. Hierbei gibt man lediglich den Code ein und die FritzBox zieht sich die Zugangsdaten für Internet und Telefonie dann selbständig vom Internet-Provider und man braucht diese Daten nicht eingeben.

Sollte man den Startcode verlegt haben ist dies nicht weiter schlimm, sofern man noch die tatsächlichen Zugangsdaten besitzt oder ein Backup der FritzBox-Einstellungen das man wieder einspielen könnte.

 

Schreibe einen Kommentar