Windows 10: Standorttyp des Netzwerks ändern

Je nach Sicherheitseinstellungen sind bestimmte Dinge, z. B. aufgrund der Portfreigaben nur für ein „privates“ oder ein Domänen-Netzwerk, konfiguriert worden. Dass macht durchaus Sinn, wenn bestimmte kritische Dienste nicht in einem öffentlichen Netzwerk genutzt werden sollen. Nervig ist es allerdings, wenn Windows das den Standorttyp des Netzwerks falsch erkannt hat und dadurch Dinge nicht funktionieren, die es aufgrund des eigentlichen sicheren Netzwerks sollten.

 

Windows 7

Unter Windows 7 war es in der „normalen“ Systemsteuerung im Netzwerk- und Freigabecenter noch möglich auf z. B. „Öffentliches Netzwerk“ bei einem Adapter zu klicken und dann im aufpoppenden Dialog einfach einen der anderen Standorttypen auszuwählen, wenn die Zuordnung durch Windows oder durch eine versehentlich falsche Auswahl falsch vorgenommen wurde.

 

Windows 10

Ich weiß gar nicht mehr, ob es unter Windows 8 noch ging, aber unter Windows 10 wird der Netzwerktyp in der Systemsteuerung zwar noch beim verbundenen Netzwerk angezeigt, aber ist einfach nicht mehr klickbar:

Vermutlich nimmt Microsoft einfach immer mehr Funktionen aus der Systemsteuerung heraus um sie so unattraktiv wie möglich zu gestalten, sodass man gezwungen ist die neue touch-freundlichere „Einstellungen“-App zu verwenden. Einen anderen Grund um solch essentielle Funktionen zu entfernen kann ich mir sonst nicht vorstellen. Bei unerfahrenen Benutzern könnte dies vor allem dazu führen, dass diese am Ende z. B. einfach die Windows Firewall komplett deaktivieren um uneingeschränkt alle Programme nutzen zu können. Es führt also wahrscheinlich zu mehr unsicher konfigurierten Systemen.

 

Einstellungen-App

Statt in die Systemsteuerung muss man nun in die Einstellungen-App navigieren, welche man am besten einfach über die Suche nach eben dieser öffnet. Dort wechselt man unter den Punkt „Netzwerk und Internet“ und wählt hier entweder Ethernet oder WLAN aus und bekommt dann die aktiven bzw. möglichen Verbindungen angezeigt. Unter der aktuellsten Windows 10-Version muss man dann eigentlich nur noch auf den entsprechenden Eintrag klicken und bekommt folgende Auswahlmöglichkeit:

Es kann sein, dass man beim WLAN stattdessen auf den Punkt „Erweiterte Optionen“ klicken muss, das kann ich aber grad nicht prüfen, da ich derzeit kein Notebook mit Windows 10 rumstehen habe.

 

Einschränkung: Auf meinem Rechner konnte ich diesen Punkt unter den Einstellungen aber nirgends finden, was anscheinend daran liegt, dass ich auf Windows 10-Rechner Hyper-V installiert habe. Dadurch habe ich virtuelle Hyper-V-Adapter. Zumindest ist dies der einzige Unterschied zewischen beiden Rechnern die ich hier zu Hause stehen habe. Anscheinend kommt die tolle App damit nicht klar und zeigt einem bei dem physischen Adapter deshalb die Optionen nicht an… Sondermüll. Deshalb muss man dann leider eine der folgenden Möglichkeiten in Anspruch nehmen:

 

Powershell

Mit Hilfe einer administrativen Powershell-Konsole lässt sich der Typ der Verbindung auch ändern. Hierzu benötigt man erst einmal den Interface-Index der betroffenen Verbindung bzw. des Adapters. Hierzu gibt man folgenden Befehl ein:

Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

Mit diesem Befehl kann man dann den Standorttyp ändern:

Anstelle von „Private“ könnte man natürlich auch „Public“ angegeben um das Gegenteil zu erreichen.

 

SecPol (Lokale Sicherheitsrichtlinien)

Es gibt allerdings doch noch eine Möglichkeit den Standorttyp in der alten Systemsteuerung zu ändern. Dazu navigiert man unter „Verwaltung“ und dort öffnet man die „Lokalen Sicherheitsrichlinien“. Hierhin gelangt man auch wenn man einfach nach dem englischen Programmtitel „SecPol“ sucht. Unter dem Punkt „Netzwerklisten-Manager-Richtlinien findet man die Netzwerke und kann nach einem Doppelklick auf das betroffene Netzwerk in dem sich dann öffnenden Dialog unter dem Reiter „Netzwerkadresse“ den Standorttyp ändern:

 

Registry

Ebenfalls ist eine Änderung noch über die beste GUI überhaupt, den Registry-Editor, möglich. Hierzu navigiert man unter den Pfad „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkList\Profiles“ und muss sich das passende Profil aus den Unterpunkten anhand des „ProfileNames“ heraussuchen. Dort ändert man dann den Wert von „CategoryType“ ab:

Zur Auswahl stehen dafür folgende Werte:

0 = Öffentliches Netzwerk
1 = Privates Netzwerk
2 = Arbeitsplatz Netzwerk

Die Anpassung mittels Registry greift allerdings erst nach einem Neustart 🙁

 

Schreibe einen Kommentar