Umlaute in Batch-Dateien – immer wieder schön

Vor einiger Zeit habe ich in einem anderen Artikel von einer Batch-Datei geschrieben, mit der man einen Benutzer zur Gruppe „Domain Admins“ bzw. in deutschsprachigen Betriebssystem-Versionen zur Gruppe „Domänen-Admins“ hinzufügt. Leider ist der Umlaut „Ä“ beim Abspeichern mal wieder problematisch, selbst bei einem Windows Server 2016!

Wenn man, wie in meinem Beispiel im anderen Artikel, folgenden Befehl zum Hinzufügen eines Benutzers zur Gruppe „Domänen-Admins“ einfach im Texteditor als Batch-Datei abspeichert …

… dann erhält man beim Aufruf der Batch-Datei folgendes trauriges Ergebnis:

Da ich Umlaute normalerweise nur in den Kommentaren benötige, habe ich mich bisher noch nie darum geschert, dass diese im Konsolenfenster falsch angezeigt werden.

Ebenso bringt einen eine in UTF8-formatierte Version nicht weiter. Beim Versuch die Datei in N++ umzuformatieren passiert folgendes:

 

Man kann zwar wieder ein Ä an die entsprechende Stelle schreiben und es wird auch in N++ korrekt angezeigt, auch bei einem erneuten Öffnen der Datei, aber leider ändert sich nur das Kauderwelsch im Konsolenfenster. Funktionieren tut der Befehl trotzdem nicht.

Stattdessen half nur eine Umstellung der Sprache auf MS-DOS-Style:

Nachdem Abspeichern und erneuten Ausführen funktioniert der Befehl:

 

Lustig, dass man die Datei mit dem Windows-Texteditor anscheinend nicht im korrekten „MS-DOS“-Style abspeichern kann, oder doch eher traurig 😀

 

Schreibe einen Kommentar