Zwei Monitore per TeamViewer verwenden

Per RDP ist es kein Problem, wenn man sich auf einem entfernten Computer aufschaltet, auch seine zwei lokalen Bildschirme zu verwenden. Dies funktioniert, da man sich nicht wie beim TeamViewer nur auf den Rechner zur aktiven Sitzung „schaltet“, sondern die Sitzung komplett „rüberholt“. Deshalb ist diese Sitzung dann auf dem entfernten Computer auch gar nicht mehr zu sehen, sondern nur der Windows-Sperrbildschirm. Beim TeamViewer hingegen kann man ja noch sehen, was die Person aus der Ferne macht. Manchmal ist dies nicht so ideal, aber darum soll es in diesem Artikel nicht gehen, sondern wie man auch bei diesem beide Bildschirme für den entfernten Computer nutzen kann 😉

Beim Aufbau per RDP kann man unter „Anzeige“ einfach den Punkt „Alle Monitore…“ anhaken und bekommt dadurch, wie eingangs erwähnt, beide Monitore in die RDP-Sitzung „durchgeschliffen“:

 

 

Wenn an dem entfernten Computer auch zwei Monitore angeschlossen sind, kann man im TeamViewer ganz einfach alle Bildschirme anzeigen lassen:

 

 

 

Was aber wenn der entfernte Computer nur an einem Monitor hängt und man den TeamViewer verwendet? Gründe warum man sich nicht einfach per RDP aufschaltet können vielfältig sein. Entweder ist die RDP-Freigabe grundsätzlich deaktiviert (wie in unserem Fall) oder nicht erwünscht. Oder man soll gefälligst den teuer angeschafften TeamViewer verwenden 🙂



W E R B U N G

Wie man trotzdem in den Genuss seiner zu Hause meist vorhandenen zwei Bildschirme kommt, wenn z. B. ein Notebook von der Firma (auf dem man zwecks der installierten Anwendungen/VPN arbeiten muss) nur einen VGA- und einen Display-Port (den niemand verwendet) hat, ist recht einfach: Einfach den vorhandenen Bildschirm mit einem weiteren Kabel an den fernzuwartenden Computer anschließen (beispielsweise per DVI und VGA). Windows registriert den „zweiten“ Bildschirm und bietet dann die Option auf diesen zu erweitern. Wenn man sich dann per TeamViewer aufschaltet, kann man wie per RDP auch beide Bildschirme für den entfernten Computer benutzen, obwohl dieser eigentlich gar nicht existiert oder genutzt wird.

Für einen Server, der gar keinen angeschlossenen Bildschirm hat, gibt es denke ich aber keine andere Möglichkeit, neben RDP, um beide Bildschirme zu verwenden…

Sollte man übrigens das umgekehrte Problem haben, dass man sich auf einen Computer verbindet, der über zwei Monitore verfügt, aber man z. B. am heimischen Rechner nur einen Bildschirm hat, dann kann es schnell nervig werden wenn immer Programme auf dem „unsichtbaren“ zweiten Bildschirm aufgehen. Für diesen Fall kann man einfach auf dem entfernten Computer den Anzeigenmodus von „erweiterter Desktop“ auf „Desktop duplizieren“ umstellen, oder die Verbindung mit der Anzeige trennen:

Durch das Duplizieren wird auf beiden entfernten Bildschirmen dergleiche Inhalt angezeigt und es gibt keine Probleme mehr in der TeamViewer-Sitzung mit der Bildschirmzuordnung.

 



W E R B U N G

Relevante Artikel zum Home-Office in der Krise:

Home-Office für alle dank Corona-Virus? – IT-Fallstricke
Software fürs Home-Office zum Nulltarif
Office-Lizenzierung auf einem Terminalserver
Windows 10: Standorttyp des Netzwerks ändern
Windows 10: Netzwerk über WLAN funktioniert nicht mehr
Keine Verbindung zur Domäne
Zwei Monitore per TeamViewer verwenden
TeamViewer: Dauerhaftes und Options-Kennwort verlegt
Manchmal nerviges TeamViewer-Feature: Sperrbildschirm nach Sitzungsende
TeamViewer: Lokaler Zugriff über IP-Adresse funktioniert nicht
RDP von Linux Mint zu Windows
RDP über VPN für Noobs erklären
CloudPBX bei der Telekom – und die Routerkonfiguration
Lokal installiertes Outlook hängt bei Verwendung von Office365
Securepoint VPN Client unter Windows 10 unbrauchbar
Securepoint VPN Client und das Windows 10 Update
Interne Dokumente auf einem Webserver ablegen?
Gemeinsamer Kalender unter Android und Windows
Fotos als Anhang versenden in der Outlook-App
Der Drei-Minuten-Trick um produktiv zu sein
Mehrere Antivirenprogramme parallel nutzen?
Zwei Bildschirme an zwei Grafikkarten
Kostenfreie AntiViren-Software für kommerzielle Zwecke
Von unterwegs über die FritzBox telefonieren

 

Schreibe einen Kommentar