Firefox-Update und Roomy Bookmarks

Seit dem letzten Firefox-Update auf Version 57 läuft dieser nun wieder wesentlich und selbst Netflix kann man in diesem wieder nutzen. Aber es gibt einen sehr großen Wermutstropfen. Leider wurde aufgrund einer drastischen Programm-Anpassung die Kompatibilität zu nahezu allen Add-Ons gekillt und diese können nicht mehr verwendet werden. So auch das einzige, was mich von einem Wechsel von Firefox zu Google Chrome abgehalten hat: Das Add-On „Roomy Bookmarks“, welches in der Lesezeichen-Symbolleiste die Titel der Favoriten ausblendet, sodass einem nur noch die Icons angezeigt werden.

Glücklicherweise fand ich jetzt auf Reddit einen Beitrag indem jemand beschreibt wie man das Verhalten von Roomy Bookmarks mittels einer CSS-Datei nachahmen kann. Hierzu legt man im Firefox-Profilverzeichnis den Ordner chrome an und dort drin eine CSS-Datei namens userChrome.css, in welcher man das Aussehen des Browsers beeinflussen kann. Diese füllt man mit dem Code aus dem Beitrag:

Will man bestimmte Anpassungen nicht, kann man diese aus der CSS-Datei rauslöschen. So habe ich z. B. den Punkt 4 und 5 weggelassen, da ich auf ein Einblenden der Leiste verzichten kann und ich nicht möchte, dass diese ausgeblendet wird.

Mit dieser Anpassung ist der Firefox direkt wieder zu meinem Lieblings-Browser aufgestiegen 😀

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar