Windows 10: Update killt Audio- und Grafiktreiber

Das Update auf Windows 10 in Version 1709 hat auf einem Rechner den Grafiktreiber gekillt und auf dem anderen den Realtek-Soundtreiber auf eine Version, aktualisiert in welcher der HD Audio Manager nicht gestartet werden kann. Interessanterweise handelt es sich bei beiden Rechnern bis auf die Grafikkarte um die gleiche Ausstattung!

Für den Grafiktreiber hat es gereicht einfach den aktuellsten NVidia-Treiber wieder zu installieren. Zu dem Problem bzgl. des HD Audio Managers finden sich einige Threads von Benutzern mit genau diesem Problem, z. B.:

http://forum.chip.de/windows-10/realtek-hd-audio-manager-win-10-1709-schuetzen-1879062.html

https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1723742

Das einzige was bei mir geholfen hat, war das Deinstallieren des ganzen Realtek-Treibers. Anstatt den aktuellsten Treiber zu verwenden, musste ich auf einen alten Treiber von HP ausweichen, welcher dort für dieses Workstation-Modell (HP Z210) für Windows 8 angeboten wird. Der Treiber ist von 2013, aber tut es wieder. Wer schon mal versucht hat einen Treiber von der Realtek-Webseite herunterzuladen weiß, dass man besser auf andere Seiten ausweicht 😀

Die Konsequenz aus diesem Rumgenerve, das mich mittlerweile an Windows 95-Zeiten erinnert, ist das Deaktivieren des Windows-Updates unter den Diensten:

Stattdessen werde ich wohl wieder auf Windows-Update-Packs zurückgreifen, die allerdings nicht von Microsoft selbst herausgegeben werden, und diese einmal im Monat oder alle 2 Monate installieren…

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar