Web

HTML auskommentieren – zwei Wege zum Kommentieren in HTML!

Wer html-Dateien erstellt und editiert möchte auf jeden Fall irgendwann html-Code auskommentieren oder auch einfach Kommentare einfügen um sich später noch im eigenen Quellcode zurecht zu finden. Natürlich sollen solche Kommentare nicht für den Besucher im Browser zu sehen sein. Für das Auskommentieren des html-Codes kann man eine der folgenden zwei Arten verwenden.

 

HTML-Kommentare verwenden

Die meisten Leute, die nur unregelmäßig html-Code schreiben müssen, vergessen die eher komische Art html auszukommentieren nur allzu gerne. Denn diese unterscheidet sich von der üblichen Art des Auskommentierens in den meisten Programmiersprachen. Dies liegt aber vermutlich daran, dass html keine Programmiersprache sondern nur eine Formatierung ist und hier mit den html-Tags gearbeitet wird. Als ein solches Tag muss man wohl auch die Kommentare ansehen. Denn diese sehen in html so aus:

Den Kommentar leitet man mit „<!–“ ein und beendet ihn mit „–>“. Den Kommentar zu schließen ist essentiell, da sonst der gesamte Rest des html-Codes auch auskommentiert und vom Browser ignoriert wird.

Achtung: Dabei zu bedenken ist aber, dass der Besucher deiner Webseite diesen Kommentar sehen kann, wenn er sich den Quellcode deiner html-Datei anzeigen lässt. Hier sollten also niemals sensible Daten drin stehen!

 

PHP-Kommentare verwenden um HTML-Code auszukommentieren

Wenn PHP auf deinem Server bzw. in deinem Hosting-Paket aktiviert ist und in html-Dateien verarbeitet wird, kannst du stattdessen auch PHP zum Auskommentieren von html-Code verwenden. Dies hat den Vorteil, dass der auskommentierte Code auch nicht zu sehen ist, wenn der Besucher deiner Webseite den Quellcode aufruft! Ein entscheidender Nachteil ist allerdings, dass unnötigerweise der PHP-Prozess beansprucht wird, nur um statischen Inhalt auszugeben. Auf einer Webseite mit wenig Besuchern macht dies aber eher keinen gravierenden Unterschied in der Seitengeschwindigkeit.

Einen PHP-Kommentar würde man so verwenden:

oder so:

Hier gibt man dem Browser durch den öffnenden „<?php“-Befehl den Beginn einer PHP-Section an und schließt diese am Ende des Kommentars wieder mit einem „?>“. Der eigentliche Kommentar innerhalb der PHP-Section wird entweder hinter „//“ platziert oder zwischen einem „/*“ und einem „*/“.

 

HTML-Kommentare und PHP nutzen für dynamische Webseite

Wenn man einen bestimmten Bereich in der html-Datei nur in einem bestimmten Fall anzeigen möchte, kann man PHP auch so verwenden um den html-Code dynamisch auszukommentieren. Dies könnte z. B. so aussehen:

Dies könnte man z. B. verwenden um einen bestimmten html-Bereich nur an einem bestimmten Feiertag oder an bestimmten Wochentagen anzuzeigen.

 

Tobias Langner

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als Software-Release-Manager, zuvor als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-"Pausierer" an der FernUni Hagen. Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Alle Beiträge ansehen von Tobias Langner →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert