HP Notebook 17-by0100ng: WLAN-Treiber unter Linux Mint fehlt

Vor Kurzem habe ich ein günstiges Notebook von HP bestellt, vor allem wegen des großen Displays. Es handelt sich um das Modell 17-by0100ng von HP. Da nur ein Notebook für leichte Office-Tätigkeiten benötigt wird, reicht dieses leistungsschwache Modell auf jeden Fall aus. Lediglich das Upgrade durch eine kleine SSD für einen 20er wäre noch sinnvoll. Da das Notebook nur mit FreeDos kam, haben wir uns entschieden es mit Linux Mint zu bestücken. Die Installation verlief soweit normal. Nur leider stand danach der WLAN-Adapter nicht zur Verfügung.

 

Problemerkennung

Zuerst einmal muss man bei so etwas feststellen, ob es einfach nur eine Fehlfunktion ist, oder ob der WLAN-Adapter gar nicht zur Verfügung steht, weil es keinen brauchbaren Treiber auf dem System gibt.

Ein erstes Anzeichen, dass etwas nicht stimmt hat man schon mal, wenn unten rechts in der Taskleiste nicht das typische WLAN-Symbol auftaucht. Danach kann man mit Hilfe des Terminals weiterforschen.

 

Mittels der Ausgabe von ifconfig kann man sehen, ob der Adapter überhaupt aufgeführt wird:

Wäre das WLAN aktiv gäbe es hierbei noch zusätzlich eine Ausgabe wie die folgende:

 

Mit Hilfe von rfkill kann man sich anzeigen lassen, ob Geräte erkannt und aktiviert sind, oder ob diese vielleicht software- oder hardwareseitig deaktiviert sind:

Wäre das WLAN aktiv sähe es zusätzlich so aus:

 

Alternativ kann auch iwconfig verwenden:

Dort würde eine aktive WLAN-Verbindung so aussehen:

 

Um herauszufinden welcher Adapter verbaut ist, kann man dann lspci in Verbindung mit grep verwenden:

Die Angabe 10ec:d723 steht dabei für die Hersteller- und Gerätekennung. Vor dem Doppelpunkt der Hersteller, in diesem Fall Realtek und nachdem Doppelpunkt das Modell/Gerät.

 

Lösung

Anhand der Geräte- und Hersteller-ID aus der Abfrage kann man dann gezielt auf die Suche nach einem passenden Treiber gehen.

In diesem Fall habe ich leider nur einen nicht offiziellen Treiber über Forenbeiträge bei Github gefunden, der sich aber einfach installieren lässt und auch bisher ohne Abbrüche oder dergleichen stabil läuft.

Für die Installation sollte man dann das Notebook per LAN anschließen, sonst muss man sich den Kram auch noch irgendwie per USB-Stick auf das System kopieren.

Über den Terminal muss man dann nur folgende Befehle nutzen um den Treiber von Github zu laden und zu installieren. Hierzu wird zuerst noch Git installiert, da das Paket anscheinend nicht standardmäßig installiert ist:

Danach noch ein Neustart und der WLAN-Adapter funktioniert sofort.

Dies funktioniert in diesem Fall aber nur, da die Kernel-Version des aktuellen Linux Mint für diesen Treiber passt (Version 4.15). Ist dies nicht der Fall, muss man erst auf die aktuelle Version aktualisieren.

 

Manchmal ist das leider bei Linux nicht so komfortabel, aber bei Windows erlebt man da ja auch genug Mist, von daher ist da kaum noch ein Unterschied, ob mit GUI oder nicht. Benutzer die keine wirkliche Ahnung von Computern haben sind sowieso bei beiden Betriebssystemen aufgeschmissen.

 

2 Kommentare

  1. Avatar
    Thomas März 15, 2019 8:53 pm  Antworten

    Danke vielmals du hast mich gerettet… es hat auch bei meinem funktioniert :-))))

    • Tobias Langner
      Tobias Langner März 17, 2019 9:10 pm  Antworten

      Danke für das Feedback, schönen Abend noch 😉

Schreibe einen Kommentar