Tortoise SVN, Windows 10 Updates und die Icons

Windows 10 hat mal wieder Updates installiert und dabei die Icons des Subvercion-Clients von Tortoise zerschossen. Grundsätzlich liegt dies wohl einfach an der Reihenfolge der Icons in der Registry, wo dann OneDrive, etc. Vorrang gegeben wird. Das ganze lässt sich aber recht einfach wieder lösen.

Man könnte die Einträge entsprechend einer Anleitung von Stackoverflow manuell in der Registry umbenennen, sodass Tortoise SVN wieder oben steht. Hierzu müsste man unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\explorer\ShellIconOverlayIdentifiers alle Schlüssel mit Tortoise umbenennen und so viele Leerzeichen davorsetzen, dass diese am Ende so angeordnet sind und danach den Explorer neu starten:

 

Stattdessen kann man aber auch einfach ein Skript, dass mal jemand anscheinend für Windows 7 geschrieben hat, bei Github kopieren und als Administrator ausführen:

Am Ende des Durchlaufs wird man noch gefragt, ob man den Explorer neu starten möchte, bejaht das ganze und die Icons sind wieder da!

 

Schreibe einen Kommentar