Fotos als Anhang versenden in der Outlook-App

Wer auf einem Android-Smartphone die Outlook-App einsetzt hat vielleicht auch schon Anwender gehabt, die monierten dass es nicht möglich ist ein Foto als Anhang und nicht direkt eingebettet in dem Nachrichtentext zu verschicken. Tatsächlich ist die App bzgl. der Nutzung von Fotos nicht so richtig benutzerfreundlich. Das „Anhängen“ funktionierte damals, wenn man das Bild auf eine bestimmte Art einfügte. Wie das ging und warum die App trotzdem keine Empfehlung ist, erfährst du in diesem Artikel.

Alter Workaround?

Bei meinen Tests mit einer älteren Version der Outlook-App stellte sich heraus, dass das Bild nur als Datei angehangen wurde, sofern man das Foto zuerst in der Galerie aufrief und dort über das „Senden/Teilen“-Symbol dann „Outlook“ als App auswählte. Dort hattte man dann die Auswahl das Bild entweder zu verkleinern oder in Originalauflösung anzuhängen. Nach getroffener Auswahl befand sich das Bild wirklich im Anhang der E-Mail. In der neuesten Version der App funktioniert aber nicht einmal das!

Leider war auch dieser Workaround nur bedingt brauchbar, denn wenn man versuchte mehrere Bilder auf einmal zu versenden gab es wieder ein Problem. Das erste Bild wurde angehangen, aber alle übrigen direkt in die E-Mail eingefügt 🙁

 

Was die User ansonsten gemacht haben, was aus irgendeinem mysteriösen Grund nicht gleich funktionierte wie der Workaround, ist das Hinzufügen des Bildes direkt aus der Outlook-App über den Punkt „In Fotos auswählen“. Dabei wird es nur in den E-Mail-Text eingebaut. Zwar gibt es noch die Option eine Datei über „Aus Dateien auswählen“ hinzuzufügen, aber auch damit lässt sich kein Bild als Datei anhängen. Auch der Menüpunkt „In Gerätedateien auswählen“ ist verschwunden.

Mit anderen Worten: Egal über welchen Menüpunkt man es nun versucht, das Foto wird einfach immer in den Mail-Text eingebunden!



W E R B U N G

 

Neuer Workaround?

Für die meisten Anwender dürfte es nicht praktikabel sein, aber die einzige Möglichkeit die noch bleibt ist wohl das Zippen der gewünschten Fotos mit einer Archivierungs-App und dann dieses Archiv zu verschicken. Nicht wirklich anwenderfreundlich.

 

Alternative

Eine brauchbare Alternative dürfte sich zumindest bei Samsung-Nutzern im Normallfall bereits auf dem Handy befinden. Denn bei Samsung gibt es die standardmäßig installierte E-Mail-App mit dem leicht zu merkenden Namen „E-Mail“. Diese beherrscht sowohl das Einfügen von Bildern in den Text der E-Mail (über das unten mit Pfeil markierte Icon auf dem rechten Bild), wie auch das Anhängen der Bilder als Datei (über das Büroklammer-Symbol). Die Nutzung eines Exchange-Servers oder eines Microsoft365-Kontos ist mit dieser App auch kein Problem.

Ansonsten bleibt einem natürlich auch die Wahl einer anderen E-Mail-App. Selbst mit der Gmail-App, in der man auch Exchange bzw. Microsoft365-Konten einbinden kann sollte keine Probleme bereiten.

 

Fazit

Wer öfters Fotos per E-Mail von seinem Smartphone aus verschicken will nutzt am besten eine andere App, da selbst der Workaround mittlerweile nicht mehr funktioniert. Trotz Nachfragen in Microsoft-Foren wird dieses anscheinend gewünschte und auch irgendwie selbstverständliche Feature von Microsoft nicht umgesetzt- Es wurde ja sogar noch verschlimmert. So sit wohl davon auszugehen, dass es in Zukunft nicht anders sein wird.

 

 

Für alle, die unfertige aber auf den Markt geworfene Software genauso sehr hassen wie ich, habe ich dieses schöne T-Shirt gestaltet (Farbe ist konfigurierbar). Viel Spaß mit den Beta-Versionen…

6 Kommentare

  1. Avatar
    Dietrich Lange April 6, 2020 12:30 pm  Antworten

    Lieber Tobias Langner,

    funktioniert bei mir trotzdem nicht (Android 10). Egal, ob ich die Original-Auflösung behalte oder heruntersetze, es erscheint immer im Text – und zwar auch beim Empfänger der Nachricht.

    Ich hatte mich für Outlook anstelle von Samsung-Mail entschieden, weil die Synchronisation mit verschiedenen Netzwerken perfekt unterstützt wird und alle Daten sauber ankommen – sogar geöffnete Daten später auf dem Server geöffnet sind.

    Da ich das Telefon aber als Beweismittel oder besser: zur Beweissicherung nutze und Bilder häufig versende, ist der Nachteil schwerwiegend. Ich hoffe auf ein Update.

    Vielen Dank und beste Grüße Dietrich Lange

    • Tobias Langner
      Tobias Langner April 6, 2020 8:05 pm  Antworten

      Guten Abend Herr Lange,

      ärgerlich, aber leider ist die Outlook-App für das Versenden von Fotos anscheinend nach wie vor komplett unbrauchbar. Ich habe diese schon länger nicht mehr selber verwendet, sodass ich leider nicht weiß wie sich diese mittlerweile bei verschiedenen Szenarien verhält 🙁

      mfg
      Tobias Langner

  2. Avatar
    jogy_s Mai 12, 2020 2:24 pm  Antworten

    Alles scheiße was von billy boy kommt!!!

    Scheiß kleinweich!

    Gruß Jürgen

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Mai 12, 2020 5:18 pm  Antworten

      Alles scheiße würde ich nicht sagen, aber vieles leider schon. Aber solange es genug Geld einbringt reicht es halt 😀

      mfg
      Tobias

  3. Avatar
    Andres Juli 23, 2021 3:15 pm  Antworten

    Wenn man das Bild z.B. in .jp statt .jpg umbenennt, kann es als Datei angefügt werden. Nach dem Versenden muss es nur wieder in .jpg umbenannt werden. Auch umständlich, aber es geht. Funktionierte bei mir auch mit mehreren Dateien.

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Juli 23, 2021 8:44 pm  Antworten

      Hallo Andres,

      danke für deinen Kommentar, gute Idee für einen Workaround 😀

      Viele Grüße und schönes WE
      Tobias

Schreibe einen Kommentar