Fotos von Android-Smartphone wiederherstellen

Heute musste ich ein paar Fotos für jemanden von seinem nicht gerooteten Android-Handy wiederherstellen. Das einzige brauchbare kostenlose Programm, das ich zum Widerherstellen von Daten kenne, ist Recuva. Angeblich soll das auch für Smartphone funktionieren, wenn man es per USB anschließt und im Entwickler-Modus das USB-Debugging aktiviert hat. Aber egal was ich auf dem Handy eingestellt habe und welchen Modus ich ausgewählt habe, Recuva erkannte das Handy nicht als ein Laufwerk. Ich vermute es liegt daran, dass das Handy nicht wie ein normales Laufwerk behandelt wird und es keinen Laufwerksbuchstaben zugewisen bekommt.

Andere Programme für eine Rettung von Windows aus, die man per Google-Suche findet, wirken irgendwie nicht sehr seriös oder benötigen ein gerootetes Handy. Diese habe ich dann mal lieber gemieden.

Naja, sei es drum. Stattdessen habe ich dann eine App gefunden, die sich dann direkt vom Handy aus nutzen lässt. Die App heißt „DiskDigger Fotorettung“ und ist eine der wenigen, bei der nicht jede zweite Bewertung sehr negativ ausfällt. Sie ist recht einfach aufgebaut und im Prinzip muss man nur auf einen Button tippen und die Suche starten. Die App konnte beide am Vortag gelöschten Fotos ohne Qualitätseinbußen wiederherstellen. Natürlich schwindet die Chance, desto mehr man seit dem Löschen der Dateien mit dem Handy rumgespielt hat und neue Dateien abgespeichert wurden.

Einziges wirkliches nerviges Manko der App: Es werden aus irgendeinem Grund nicht nur gelöschte Fotos, sondern auch noch alle aktuell auf dem Handy befindlichen Fotos angezeigt. Dadurch wird die Suche bei vielen vorhandenen Fotos natürlich erheblich erschwert. Aber gut, selbst schuld wenn man Dateien löscht, die man eigentlich noch braucht. Da muss man dann halt durch 😀

Schreibe einen Kommentar