Dateien verschlüsseln und synchronisieren über Cloudspeicher

Für wichtige Dokumente wie Kontoauszüge, Versicherungspolicen, etc. habe ich einen Ordner angelegt, auf den auch meine Freundin von ihrem Rechner aus zugreifen kann. Mit der Zeit hat es aber genervt, dass der Zugriff logischerweise nur möglich ist, wenn mein Rechner läuft.

Theoretisch hätte ich die Dateien auch auf den RaspberryPi verschieben können, aber der läuft eigentlich auch nicht dauerhaft. Also habe ich die Dateien in meinen OneDrive-Account verschoben. Allerdings natürlich nicht ohne diese zu verschlüsseln.

Eine praktische OpenSource-Lösung für diese Anforderung ist die Software „CryptSync“. Diese funktioniert im Prinzip recht einfach: Die gesamte Struktur an Dateien und Unterordnern aus einem definierten Ordner wird von CryptSync in kryptisch benannten Ordnern und 7zip-Dateien nachgebildet:

Diese verschlüsselte Kopie kann man an einem beliebigen Ort ablegen, beispielsweise auch auf einem USB-Stick. CryptSync synchronisiert die Änderungen, die im Quellordner vorgenommen werden autmatisch in die verschlüsselte Kopie.

Die verschlüsselte Kopie legt man einfach in seinen Cloudspeicher, in meinem Fall also in den Ordner von OneDrive. Von der entsprechenden Anwendung wiederum werden die verschlüsselten Dateien dann in die Cloud synchronisiert.

Die Oberfläche des Programms ist recht übersichtlich und selbsterklärend gehalten:

Wichtig für die, in meinem Fall gewollte, Synchronsierung mit dem zweiten Rechner ist es, die Einstellung für das Ordner-Paar so einzustellen, dass in beide Richtungen synchronisiert wird:

 

Einziger Nachteil: Ein Zugriff auf die Dateien ist natürlich dann in den Web-Anwendungen des Cloud-Anbieters, wie Google Tabellen oder Excel, nicht möglich. Wenn man die Dateien aber bisher sowieso nicht in diesen Anwendungen bearbeitet hat, sollte das zu verkraften sein.

 

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar