Bild in beliebiger Größe aus Paint.Net ausdrucken

Für eine einfache Bildbearbeitung reicht auch die Freeware Paint.Net aus. In Bezug auf die Größeneinstellungen eines Bildes hat man hier mehr oder weniger die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie in Photshop.

Allerdings stößt man auf ein Problem, wenn man eine Grafik in einer bestimmten Größe ausdrucken möchte. In Paint.Net kann man zwar eine beliebige cm-Angabe für die Breite und Höhe machen, jedoch wird beim Versuch zu drucken der Windows-Druckassistent geöffnet. Bei diesem hat man allerdings eine begrenzte Auswahl an Formaten (z. B. 25 x 20 cm) aus denen man wählen muss. Das Bild wird dann auf dieses Format skaliert. Wenn man also eine Grafik in der Größe 2 x 2 cm drucken möchte, ist man hiermit ziemlich aufgeschmissen.

Die einzige Lösung, die ich für mich gefunden habe: Ein neues leeres Bild in einem Format, in welchem man auch drucken kann, z. B. 25 x 20 cm zu erstellen. Dieses muss die gleiche Auflösung wie das zu druckende Bild haben, z. B. 90 Pixel per Inch. Dann kopiert man das zu druckende Bild in dieses neue leere Bild rein, sodass man ziemlich viel weiße Fläche hat. Voila, wenn man dieses nun druckt, passt es zur vorgegebenen Druckgröße und die Grafik wird darauf in der gewünschten Größe gedruckt.

4 Kommentare

  1. Avatar
    Roland Moser Februar 1, 2019 4:55 pm  Antworten

    Ich habe dasselbe Problem. Paint.net ist Müll

  2. Tobias Langner
    Tobias Langner Februar 1, 2019 6:05 pm  Antworten

    Hallo Roland,

    ja in Bezug auf die Druckoptionen ist es dadurch leider etwas eingeschränkt. Allerdings würde ich nicht sagen das Paint.Net ansonsten Müll ist. Für andere leichte Aufgaben wie das zurecht schneiden von Bildern ist es aber gut zu gebrauchen und wenn man nicht oft etwas ausdrucken will, was bei mir zum Glück nicht mehr oft vorkommt 😉

    mfg

    Tobias

  3. Avatar
    Mr. I-toda-T Juli 15, 2019 4:51 pm  Antworten

    So viele nützliche Plugins für das Programm und keiner schafft es, eines für den Ausdruck zu kreieren. Das ist armselig sry und wie der vorherige Kommentar schon sagte: „Müll“.

    Das ist ja das A & O der Bildbearbeitung die Kreation im Orginalmaß Drucken zu können!! Mit Paint.Net absolut nicht machbar ausser mit Trick 17

    Mal lieber Photoshop CS2 für umme laden und Installieren älter aber besser als Paint.Net: https://www.youtube.com/watch?v=hXAMDeT23qA

    Und Adobe juckt es null, dass dies eigentlich nur für Erwerber der CS2 Versionen ist aber auch andere nutzen.

     

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Juli 15, 2019 10:04 pm  Antworten

      Moin,

      jo die Druckfunktion ist leider wirklich Müll. Allerdings muss ich dazu sagen, dass mir das erst nach einiger Zeit bewusst geworden ist, weil ich recht wenig ausdrucke, sondern fast nur Grafiken fürs Web bearbeite und zuschneide. In dem Fall ist es egal. Aber klar, wenn man täglich Dinge in unterschiedlichen Größen drucken möchte ist auch mein Tipp zu mühselig für so eine einfache Funktionalität. Naja irgendeinen Haken gibts wohl an jedem Programm.

      Dass es Adobe nicht interessiert, ob man die alten Versionen nutzt ohne diese jemals gekauft zu haben, ist wahrscheinlich eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung. Vermutlich lohnt es einfach nicht mehr die Online-Aktivierung für die alten Versionen aufrecht zu erhalten und gleichzeitig kann diese halt mehr oder weniger als „Werbung“ genutzt werden. Auch wenn dies offiziell nicht so gesagt wird. Aber auch Steve Ballmer hat ja mal gesagt, dass es ihm lieber ist wenn jemand ein gecracktes Windows XP anstelle eines kostenfreien Linux-Systems nutzt 😉

      mfg
      Tobias

Schreibe einen Kommentar