Trick um alte Software auf einem Terminalserver zum Laufen zu bringen

Ab und zu benötigt man ein älteres Programm, in diesem Fall eine alte Warenwirtschaft, auch in einer Terminalserver-Umgebung. Da das Setup sich nicht vernünftig auf dem Terminalserver ausführen ließ und unvollständig abgeschlossen wurde, habe ich den Programm-Ordner einfach von einem anderen Rechner über die Installation kopiert. Ein paar Anwendungen liefen, aber leider nicht alle.

Sofern das Programm keine weiteren Registry-Einträge verlangt und, wie in meinem Fall, lediglich das Fehlen einzelner DLL-Dateien anmeckert, kann aber folgender einfacher Trick helfen: Einfach in dem Programmverzeichnis nach DLL-Dateien suchen und diese alle in das Verzeichnis mit den betroffenen EXE-Dateien kopieren. Eventuell hat man diese dadurch zwar x-mal in den Verzeichnissen liegen, aber die Dateien müssen so nicht korrekt im System registriert sein, sondern werden vom betroffenen Programm direkt gefunden.

Alternativ kann man sich natürlich auch die Mühe machen alle Dateien mit dem regsvr32-Bwfwhl zu registrieren.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar