Android: Gerät gesperrt nach Werksreset

Ein schönes neues Sicherheitsfeature bei aktuellen Android-Versionen ist die“Kopplung“ des Smartphones an den Google-Account.  Hierdurch soll vermieden werden, dass jemand der das Smartphone findet ooder klaut dieses einfach auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und dann einfach verwenden kann. An sich gar nicht so dumm, außer man kauft oder verkauft ein so gesichertes Smartphone und möchte dieses dann nutzen. Anscheinend gibt es dieses Feature bereits seit Android Lollipop, war mir aber bisher kein Begriff.

 

Was genau ist das?

Unter dem Namen „Factory Reset Protection“ oder „Smartphone Device Protection“ ist dieses von Google leider nicht sonderlich gut kommunizierte Feature bekannt. Gedacht ist dies vor allem für den Fall, dass der ursprüngliche Handy-Besitzer sein Smartphone nicht mehr vorliegen hat.

 

Auswirkungen nach einem Werksreset

Wenn das Feature aktiviert ist und man einen „Factory Reset“ durchführt, so wird man danach mit folgendem Text bei der Neueinrichtung begrüßt:

Konto bestätigen:  Das Gerät wurde zurückgesetzt. Melden Sie sich zum Fortfahren mit einem Google-Konto an, das zuvor auf diesem Gerät synchronisiert wurde

Das Zurücksetzen des Smartphones reicht somit nicht mehr aus um das Gerät wieder nutzen zu können. Deshalb sollte man das angegebene Google-Konto samt Passwort auf keinen Fall vergessen.

 

Wie kann man die Kopplung wieder auzuheben?

Laut einiger Seiten sollte es ausreichen das betroffene Gerät im Google-Konto bei den bekannten Geräten zu entfernen. In meinem Fall hat das absolut nicht funktioniert.

Im Gegenteil hat dies noch dafür gesorgt, dass das Gerät immer noch den Login erwartet und beim letzt endlich unausweichlichen Versuch sich mit dem zuvor genutzten Google-Account anzumelden nun auch noch meckert, dass es sich um einen unbekannten Account handelt. Somit wurde noch eine Verifizierung nötig, bei der eine Zahlenfolge vom Smartphone im Google-Account eingegeben werden musste.

Die einzigen Möglichkeiten, die Kopplung wieder loszuwerden, bestehen darin, das Google-Konto unter den Einstellungen zu löschen oder das Feature zu deaktivieren. In beiden Fällen ist es aber nötig die Zugangsdaten eines zuvor auf dem Smartphone eingebundenen Google-Accounts zu kennen. Hat man diese nicht, so hat man keine Chance das Smartphone zu verwenden!

 

Fazit

An sich handelt es sich um ein durchaus sicheres Zusatz-Feature, welches bei Unachtsamkeit leider sogar dafür sorgen kann, dass man selbst mit dem Smartphone nichts mehr machen kann. Gerade beim Verkauf oder Kauf von gebrauchten Smartphones muss man hier drauf achten oder genau nachhaken, ob die entsprechende Funktion wieder deaktiviert worden ist bevor ein Werksreset durchgeführt worden ist.

 

 

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar