Gemeinsamer Kalender unter Android und Windows

Bereits vor einiger Zeit habe ich mich damit beschäftigt, endlich einen geräteübergreifenden Kalender für meine Frau und mich einzurichten, den wir gemeinsam nutzen können, um auch die Termine der anderen Person verwalten und einsehen zu können. Mit meiner bisherigen Lösung funktioniert das ganze aber nicht zuverlässig, weshalb ich dieses Thema nun noch einmal neu aufgerollt habe.

 

Bisherige Situation

Besonders wichtig ist es mir, dass die Termine auf unseren Android-Smartphones möglichst über den internen Kalender verwaltet werden können und nicht nur im Rahmen irgendeiner Mail-App. Leider ist dies, wie schon viele andere vermeintliche Banalitäten, gar nicht so einfach zu bewerkstelligen.

Ich hatte bisher ein Mail-Konto bei All-Inkl dafür verwendet und auf den Handys eine CalDAV-Adapter-App genutzt. Den Kalender habe ich auf den Computern in Thunderbird eingerichtet. Dort funktioniert auch alles wunderbar, nur auf den Handys gibt es andauernd Probleme mit dem CalDAV-Adapter und die Termine werden dann nicht mehr synchronisiert. Insgesamt habe ich schon zu viel Zeit für die Nutzung der Kalender verschwendet, sodass sich die ganze Einrichtung eigentlich nicht wirklich rentiert hat.

Wer sich das ansehen oder trotzdem nutzen will, findet die entsprechenden Anleitungen hier:

Einrichtung des Kalenders bei All-Inkl und unter Android

Einrichtung des Kalenders in Thunderbird

 

Qual der Wahl beim Kalender-Anbieter

Da die vorher aufgezeigt Lösung leider zu fehleranfällig läuft und ich lieber einen funktionierenden Kalender habe und den „Datenschutz“ dann hinten anstelle, lag die Wahl eigentlich nur noch zwischen Microsoft und Google für den möglichen zu nutzenden Anbieter. Sollen diese Unternehmen ruhig wissen, wann mein nächster Zahnarzttermin ist 😀

Da auch ein Microsoft-Konto bzw. ein E-Mail-Konto bei „outlook.com“ bei mir für Probleme gesorgt hat und sich über die interne Kalender-App nicht als Konto hinzufügen ließ, bin ich zu Google weitergezogen. Dies liegt allerdings an meinem verwendetem Custom-Android. Alternativ bliebe da nur die Nutzung über die Outlook-App. Bei dieser gefällt mir der Kalender allerdings nicht und man muss immer erst in die Kalender-Ansicht wechseln, wenn man die App aufruft. Alles nicht so das Wahre, weshalb ich diese Möglichkeit direkt verworfen habe.

Bei einem normalen Android scheint es aber über den Kontotyp „Microsoft Exchange ActiveSync“ zu funktionieren und der Kalender lässt sich dort nutzen. Allerdings ist es hier denke ich nicht auszuschließen, dass es irgendwann zu Kompatibilitätsproblemen kommen könnte, weshalb ich mich, vielleicht auch wenn es auf meinem Handy funktioniert hätte, für Google und gegen Microsoft entschieden hätte.

Somit bin ich nun bei Google gelandet. Die Einrichtung der Kalender dort ist recht easy, aber Probleme gibt es natürlich auch dort 😉

 

Einrichtung und Freigabe der Kalender bei mehreren Nutzern

In unserem Fall sollten ja gegenseitig die Kalender verwaltet werden können. Vermutlich haben in einem solchen Fall, wie wir, bereits beide Personen schon jeweils ein Google-Konto, sodass die Registrierung neuer Konten wegfällt.

Alternativ könnte man natürlich auch ohne Freigaben arbeiten, indem man doch ein neues Konto nur für Kalendernutzung einrichtet und dieses auf beiden Smartphones als neues Konto einbindet. In einem Google Kalender kann man auch, zumindest anscheinend, beliebig viele Kalender anlegen. Ich habe mich mich für ersteres entschieden und arbeite mit Freigaben.

Die Freigabe und gegenseitige Einbindung der Kalender nimmt man am besten am Computer über den Browser vor, denn in der Google-Kalender-App habe ich keine Freigabeoptionen finden können.

Wenn man bei Google eingeloggt ist, braucht man eigentlich nur nach „Google Kalender“ googeln und sollte beim Seitenaufruf direkt eingeloggt sein.

Zur Freigabe eines Kalenders ruft man dessen Einstellungen auf …

… und richtet eine Freigabe „für eine bestimmte Person“ ein. Hierzu gibt man die Mail-Adresse des anderen Google-Kontos an und vergibt als Berechtigung „Termine ändern“:

Bei der anderen Person wird der Kalender dann automatisch hinzugefügt, worüber man auch per Mail informiert wird.

 

Einrichtung auf den Smartphones

Auf dem Smartphone muss man lediglich das Google-Konto hinzufügen und kann dann in der internen Kalender-App oder der Google-Kalender-App, die Kalender an- bzw. abwählen die man angezeigt oder nicht angezeigt bekommen möchte. Der Kalender „Termine“ ist der Hauptkalender des Google-Kontos, der bei mir im Browser mit „Tobi“ benannt ist.

 

Einrichtung auf den Windows-Computern

Da ich mich mit diesem CalDAV-Krempel gar nicht mehr selber beschäftigen will, habe ich mich dagegen entschieden den Thunderbird-Kalender weiter zu verwenden. Richtig gefallen hat er mir optisch sowieso noch nie, aber ist ja auch egal. Durch die Trennung von Mail-Programm und Kalender-Verwaltung wird man der Produktivität vermutlich nicht schaden und kann auch das, was viele swieso raten, umsetzen: Nicht dauernd über neue Mails informieren lassen und die Mails nur zu bestimmten Zeiten abarbeiten!

Stattdessen kann man die Windows-Kalender-App verwenden, die sich auch schön in den „Windows-Look“ integriert und die Termine in Windows wie auch sonstige Meldungen unten rechts einblendet:

In der Kalender-App kann man unter „Einstellungen“ > „Konten verwalten“ > „Konto hinzufügen“ direkt Google als Anbieter auswählen und das Google-Konto hinzufügen. Je nach Sicherheitseinstellung muss man dann das Hinzufügen des Google-Kontos am Smartphone noch bestätigen. Daraufhin wird das Konto links in der Übersicht neben dem Kalender gelistet und der Hauptkalender angezeigt.

 

Workaround: Fehlermeldung in der Windows-Kalender-App

Leider wurde mir regelmäßig in der App angezeigt, dass die „Gmail-Konto-Einstellungen veraltet sind“. Der Kalender wurde trotzdem vernünftig synchronisiert.

Da ich sowieso nur den Kalender nutzen will, habe ich unter den Konto-Einstellungen einfach alles bis auf den Kalender deaktiviert und die Meldung ist seitdem nicht mehr aufgetaucht:

 

Workaround: Mehrere und freigegebene Kalender in der Windows-Mail-App nutzen

Leider gibt es das Problem, dass sich in der Windows-Kalender-App nicht direkt alle Kalender synchronisieren lassen. Es wird nur der Hauptkalender des Google-Kontos angezeigt. Um Herausszufinden wie sich das beheben lässt, habe ich wieder etwas Zeit verbraten müssen. In der Windows-Kalender-App und auch in der Windows-Mail-App hat man keine Chance dies zu korrigieren und die weiteren Kalender zu aktivieren.

Die einfache Lösung wäre es, das andere Mail-Konto mit dem freigegebenen Kalender auch zusätzlich als eigenes Konto einzubinden und die doppelten Kalender (Feiertage, etc.) dort dann abzuwählen. Das wollte ich aber nicht.

Stattdessen kann man die Konfiguration über folgenden Link im Browser vornehmen:

https://calendar.google.com/calendar/syncselect

Auf dieser Seite kann man die Kalender, für das Gerät von dem aus man zugreift, an- bzw. abwählen:

Die Konfigurationsseite scheint eher für Apple-Geräte vorgesehen zu sein, aber die dort getätigten Einstellungen werden auch irgendwie für die Kalender-App von Windows „gezogen“. Sie scheinen also gerätebezogen hinterlegt zu sein.

 

Schreibe einen Kommentar