IT

Windows 11 zwingen den Standardbrowser statt Edge zu nutzen

Man kann unter Windows 10 und 11 recht einfach den Standardbrowser umkonfigurieren. Allerdings interessiert Windows selber das nicht. An vielen Stellen öffnet sich trotzdem der Edge-Browser, wenn man z. B. in der Systemsteuerung auf einen Link klickt. Ebenso verwendet die Online-Suchfunktion im Startmenü weiterhin Bing als Suchmaschine und es öffnen sich die Suchergebnisse stets im Edge. Aber auch an diesen Stellen lässt sich der Standardbrowser ändern! Hier bekommst du die Anleitung dazu.

Verlinkung die immer im Edge geöffnet wird

 

Windows 11 zwingen den Standardbrowser statt Edge zu verwenden

  1. Zuerst den gewünschten Standardbrowser in Windows festlegen.
    Wie man den Standardbrowser unter Windows 10 und 11 ändern kannst, erfährst du in diesen Artikeln:
    Google Chrome als Standardbrowser
    Mozilla Firefox als Standardbrowser
    Nachdem du den Standardbrowser festgelegt hast, kannst du Windows 11 dazu zwingen, diesen für alles zu verwenden.
  2. Das auf GitHub erhältliche Skript ChrEdgeFkOff.cmd in ein PowerShell-Fenster mit Administratorrechten kopieren und durch Druck auf Enter ausführen:

Quelle: https://github.com/AveYo/fox/blob/main/ChrEdgeFkOff.cmd

3. Wenn sich ein neues Fenster öffnet, tippe auf eine beliebige Taste auf der Tastatur, um es zu schließen. Wenn alles gut gegangen ist bekommt man folgendes angezeigt:

Ergebnis der Installation des Skriptes

4. Die Ergebnisse der Websuche leitet Windows nun auf deinen Standardbrowser um.

 

Windows 10 zwingen den Standardbrowser statt Edge zu verwenden

Bereits als Windows 10 zum ersten Mal veröffentlicht wurde, zwang Microsoft die Nutzer, den Edge-Browser für alles zu verwenden. Auch hier konnte man zwar den Standardbrowser ändern, aber Webanfragen von anderen Apps oder vom Betriebssystem wurden trotzdem an Edge weitergeleitet.

Unter Windows 10 funktioniert eine App namens „Edge Deflector“ um Windows und den Edge in die Schranken zu weisen.
Das zuvor gezeigte ChrEdgeFkOff.cmd-Skript für Windows 11 funktioniert aber auch unter Windows 10.

 

Änderung rückgängig machen

Wenn du die Änderung rückgängig machen möchtest oder sie Probleme auf deinem System verursacht, musst du das Skript nur erneut ausführen.

Ergebnis der Entfernung des Skriptes

Alternativ kann man natürlich auch den Microsoft Edge einfach wieder zum Standardbrowser machen, wenn man diesen immer verwenden möchte.

 

Fazit

Es ist nicht überraschend, dass Microsoft sich entschlossen hat, seinen Nutzern dies erneut anzutun. Der Edge in der Chromium-Variante ist zwar besser als die Version von Edge, die Microsoft zuvor entwickelt hatte, aber er hat schon unter Windows 10 nicht viele Nutzer begeistert. Microsoft hat schon immer versucht seine eigenen Programme wie den Internet Explorer oder den Media Player in den Vordergrund zu rücken. Allerdings gab es dafür auch schon mal rechtliche Konsequenzen (in der EU). Es den Nutzern von Windows 11 aufzuzwingen, ist aber wie immer keine gute Idee. Möglichkeiten wie dieses Skript um Microsofts Zwang zu umgehen wird es wohl immer geben. Zumindest für Leute die technisches Verständnis haben.

 

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als Software-Release-Manager, zuvor als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-"Pausierer" an der FernUni Hagen. Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als Software-Release-Manager, zuvor als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-"Pausierer" an der FernUni Hagen. Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Alle Beiträge ansehen von Tobias Langner →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert