Terminalserver: Benutzerprofildienst kann nicht geladen werden

Eine immer wieder schöne Meldung beim Anmeldeversuch eines neuen Benutzers am Terminalserver, in diesem Fall noch einem 2008 R2, ist die folgende: „Benutzerprofildienst kann nicht geladen werden“. Tja, standardmäßig hilft dann das Profil über die Systemsteuerung zu müllen und im Benutzer-Ordner sicher zu stellen, dass dort der Ordner weg ist. Wenn es dann noch immer nicht geht in der Registry unter „HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList“ mal nachschauen ob dort noch ein Eintrag für den Benutzer vorhanden ist. Das war dies mal leider nicht der Fall.

Stattdessen half ein Blick in das Ereignisprotokoll. Diese zeigte die folgende Fehlermeldung bzgl. eines Zugriffsproblems:

Das Problem lag an einer Log-Datei die aus irgendeinem Grund  im Default-Profilordner erstellt worden ist, für die der neu erstellte Benutzer (und auch die anderen Domänenbenutzer bei denen es egal ist) keine Zugriffs-Rechte hatte. Diese lagen lediglich beim Administrator. Die einfache Lösung des Problems bestand nur darin diese Datei zu verschieben oder zu löschen.

Bei dieser Fehlermeldung beim Anmeldeversuch lohnt also auch ein Blick in den Ordner C:\Users\Default und die Rechte der Dateien die sich dort vielleicht angesammelt haben.

 

Schreibe einen Kommentar