Brother MFC J5910DW: Scannen unter Windows 10

Letztens habe ich einem Verwandten über TeamViewer geholfen, einen recht alten Drucker, einen Brother MFC J5910DW, unter Windows 10 wieder zum Laufen zu bringen. Nach dem dieser nach Anleitung dem WLAN hinzugefügt worden ist, konnte dieser auch einfach über die Suche im Netzwerk gefunden und installiert werden. Nur leider ist der automatisch heruntergeladene Treiber nicht das „volle Paket“ und die Scan-Funktion, die man über das Kontextmenü erreicht, quittierte ihren Dienst mit einer ähnlichen wie der folgenden Meldung:

Sie benötigen einen WIA-Treiber

Im Benutzerhandbuch konnte ich auch nichts bzgl. einer Möglichkeit das Dokument direkt in eine aktuelle SMB-Freigabe zu speichern finden. Es ist lediglich die Rede von einer CIFS-Freigabe, also noch SMB 1, außer es ist in der Anleitung fälschlicherweise nur als CIFS betitelt. Da es wohl mittlerweile dazu kommt, dass dieses Protokoll bei Windows 10 Updates lahmgelegt wird, habe ich mich damit erst mal nicht weiter beschäftigt, da dies nach zukünftigen Problemen aussieht.

Die Handbücher:

https://download.brother.com/welcome/doc002846/cv_mfc825dw_ger_soft_a.pdf

https://download.brother.com/welcome/doc002863/mfc5910dw_ger_busr_led020003.pdf

 

Der Drucker bietet auch die Option an, direkt die Daten über WIA zu schicken, so als hätte man den Scanvorgang am PC gestartet. Das Dokument wird dann auch dort erstellt. Bei unserem Canon-Drucker funktioniert das auch so.

Um diese Funktionalität zu nutzen, muss aber natürlich am entsprechenden Empfangs-PC der WIA-Treiber installiert sein, da der PC die Daten sonst nicht verarbeiten kann. Hierzu habe ich einfach das komplette Treiberpaket („Kpl. Treiber & Software Paket“) heruntergeladen und installiert. Das Installieren dauerte sehr lange, was aber auch zum Teil an dem etwas lahmen Notebook lag.

Auf der Produktseite bei Brother fand ich gar keine Treiber zum Downloaden. Diese gab es unter einer Extra-Support-Seite, die ich über Google gefunden habe:

https://support.brother.com/g/b/downloadlist.aspx?c=de&lang=de&prod=mfcj5910dw_all&os=10013

Bei der Installation blieb das Setup dann bei dem Punkt „Eintragen in die Systemregistry“ (oder so ähnlich) hängen und es tat sich lange Zeit nichts mehr. Ich vermute mal der Treiber oder zumindest das Setup ist für Windows 10 trotz der entsprechenden Angabe auf der Webseite nicht ganz so geeignet. Deshalb half nur folgendes: einfach neu starten.

Danach war auch die Scan-Funktionalität über das Kontextmenü unter „Geräte und Drucker“ verfügbar und es öffnete sich ein Scan-Dialog. Die Tools in Brothers „Control Center“ hingegen habe ich nicht so ganz verstanden. Dort funktionierte auch das Scannen nicht. Eventuell ist auch wegen des Neustarts etwas nicht ganz zu Ende installiert worden, aber egal.

 

Schreibe einen Kommentar