Windows 10 reaktivieren (Windows 7-Upgrade-Version)

Bisher hatte ich diesen Fall noch nicht, aber heute ist ein Computer abgeraucht, auf welchem die kostenfreie Upgrade-Variante von Windows 10 lief, die man durch ein Upgrade von Windows 7 bekommen konnte. Leider war die Windows-Lizenz nicht an ein Microsoft gebunden, aber es ließ sich trotzdem auf einem Ersatz-Rechner wieder aktivieren.

In vielen Beiträgen liest man, dass man bei einem gravierden Hardwarewechsel (Mainboard) keine Chance mehr habe das Windows wieder zu aktivieren, wenn man den Key nicht an ein Microsoft-Konto „gebunden“ hat. Dies ist aber, zumindest in meinem Fall, falsch.

Es wurde ein Fehler angezeigt, nach welchem Windows nicht aktiviert werden konnte. Ich habe dann einfach unter Aktivierung „Product Key ändern“ ausgewählt und dort den ursprünglichen Windows 7-Key (sogar ein OEM-Key) eingegeben. Dieser wurde angenommen! Ich denke mal dieser wurde Microsoft-intern auf Windows 10 umgeschrieben oder dergleichen. Aber letzt endlich ist es ja auch egal, Hauptsache es läuft.

Falls man das Problem hat, dass sich Windows trotzdem nicht wieder aktivieren lässt oder das ein Fehler angezeigt wird, selbst wenn man über den ans Microsoft-Konto gebundenen Key verfügt, so bleibt einem nur der Versuch einer Windows-Clean-Installation. Wenn das Freischalten dort mittels Windows 7-Key oder Microsoft-Konto gelingt, dann kann man im Normalfall auch die alte Windows-Installation wieder verwenden. Durch die erfolgreiche Aktivierung wird der Key für die neue Hardware „freigegeben“.

So etwas ähnliches hatten wir auch am Rechner meiner Frau, als wir wegen eines Defekts das Mainboard tauschen mussten. Der Key war dort auch nicht ans Microsoft-Konto gebunden. Nach etwas Herumgetrickse mit der alten und einer neuen Windows-Instalaltion hatte es aber auch dort wieder geklappt Windows freizuschalten. Leider weiß ich den Ablauf nicht mehr ganz genau. Ich meine aber mich zu erinnern, dass die Aktivierung des Keys sogar unter einem neu aufgesetzten Windows 7 stattgefunden hatte und danach die Windows 10-Installation wieder aktiviert werden konnte, da der Key durch die Aktivieung wieder an die Hardware gebunden war.

Unmöglich ist es defintiv nicht die kostenfreie Upgrade-Variante wieder zum Laufen zu bekommen 😉

 

Schreibe einen Kommentar