Mitarbeiter bekommt ungewünschte Termin-Einladungen in Outlook

Wenn ein Mitarbeiter darüber klagt, dass er immer Einladungen zu Terminen in Outlook bekommt, die nicht an ihn adressiert sind, dann liegt dies an einer ganz einfachen Sache: Aus irgendeinem Grund hat wohl mal der Adressat die Rechte an seinem Kalender verändert und dem ungewollten Empfänger zur „Stellvertretung“ ernannt. Dadurch erhält auch die berechtigte Person die Informations-E-Mail über die Einladung!

In diesem Fall kann man die Einstellungen für die Zustellung der Einladungen unter den Konto-Optionen vornehmen:

Dort gibt es leider in aktuellen Outlook-Versionen nur nicht so zielführende Optionen, bei denen in jedem Fall der Stellvertrer immer die Einladungen bekommt:

Entweder bin ich blind und kann die passenden Einstelungen einfach nicht finden oder man hat tatsächlich nur noch die Möglichkeit die Stellvertretung wieder komplett herauszunehmen wenn man die ungewollten Einladungen unterbinden möchte.

Wenn die Berechtigung zur Einsicht und Bearbeitung erhalten bleiben soll ist das natürlich keine Lösung und es müssen unter den Kalender-Eigenschaften entsprechende Freigaben eingerichtet werden:

 

Schreibe einen Kommentar