Einfaches inkrementelles Backup

Für die inkrementellen Zwischensicherungen bis zur nächsten Voll-Sicherung nutze ich nun unten angehangenes Skript. Es sichert mit Hilfe des, bei der letzten Voll- oder Zwischensicherung zurückgesetzten, Archiv-Attributs nur die seit dem geänderten und neu erstellten Dateien. Zusätzlich schreibt es die Pfade aller aktuell in den Quell-Ordnern vorhandenen Dateien in eine Textdatei. Diese könnten bei einer Wiederherstellung genutzt werden, um gelöschte Dateien aus dem letzten Voll-Backup zu löschen und somit den exakten Zustand wieder herzustellen. Am Ende wird die inkrementelle Sicherung in meinen OneDrive-Ordner gezippt und automatisch hochgeladen. Beim nächsten vollen Backup sind die bis dahin erstellten Zip-Archive allerdings nicht mehr wirklich brauchbar, da man bei der Vorgehensweise aus meinem anderen Beitrag das zugrunde liegende Voll-Backup immer wieder überschreibt.

 

Achtung: In dieser Version ist das Skript nicht für Netzlaufwerke als Quellordner geeignet.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar