Wie man unnötige Daten aus Bilddateien vor Veröffentlichung im Web entfernt

In Bilddateien werden neben den eigentlichen Bildinformationen auch Infos wie ein Bildtitel, der Aufnahmezeitpunkt und -ort oder z. B. das verwendete Kamera-Modell als sogenannte EXIF-, IPTC- oder auch XMP-Daten abgespeichert. Wenn man die Bilder für das Web verwendet, ist es allerdings meistens nicht unbedingt nötig und auch nicht ratsam alle diese Infos in den Dateien zu belassen. Man weiß nie was die jemand anderes z. B. mit den Geo-Koordinaten anfangen kann (z. B. ein Stalker).

Im Falle eines Vorschaubildes, welches teils von Kameras in der Datei abgelegt wird, kann dies z. B. übel enden.
So kann es passieren, dass, obwohl man nur einen Teil eines Bildes zeigen wollte, der Besucher mit Hilfe des Thumbnails weit mehr zu Gesicht bekommt. Dies ist besonders blöd, wenn es sich beim Rest des eigentlich zurecht geschnittenen Fotos um eine Nacktaufnahme handelt (zum Artikel).

Eine Photobearbeitungssoftware wie Photoshop schreibt des Weiteren noch eigene Informationen in die Bilddatei. Durch das Entfernen dieses unnötigen „Overheads“ kann man nebenbei auch noch ein paar Byte Speicherplatz und somit auch eine Bandbreitenersparnis herausholen. Dies ist zwar in der Summe eher zu vernachlässigen, aber natürlich kein Nachteil.

So sieht eine Bilddatei im Texteditor aus:

oder z. B. so:

In diesen beiden Beispielen kann man gut sehen, dass z. B. die verwendete Kamera oder die verwendete Version der Photobearbeitungssoftware ersichtlich ist. Das manuelle Ändern in der Datei mit einem Texteditor macht das Bild unbrauchbar:

exif_1

Das Entfernen mit Hilfe der Windows-Boardmittel beseitigt nicht alle Informationen, z. B. die XMP Tags die gar nicht sichtbar sind:
exif_2

Für eine komplette „Bereinigung“ der Dateien benötigt man Dritt-Tools. Hier gibt es einiges an Tools:

BatchPurifier (Link)
==> JPEG only in der Freeware-Version
exif_3

ExifTagRemover (Link)
==> funktioniert auch für PNG, aber in der kostenfreien Version nicht für mehrere Dateien parallel
exif_4

JPEG & PNG-Stripper (Link)
==> funktioniert für JPEG und PNG, allerdings keine weiteren Optionen, entfernt einfach alle Tags
==> mein Favorit unter den getesten Tools, da es keine Einschränkung gibt
exif_5

Das einzige was keines der getesteten Tools in den JPEG-Dateien wegbekommen hat ist folgendes:

 

Edit:
Je nach Umfang des Webprojekts kann es sich von der Platzersparnis her doch lohnen die Dateien zu „bereinigen“. Bei einem Webprojekt mit über 14.000 Bilddateien, die nicht weboptimiert sind, haben sich 177 MB einsparen lassen!:
shrink-jpeg

Weitere Infos:
http://www.quepublishing.com/articles/article.aspx?p=2216446
http://lifehacker.com/5149327/jpeg–png-stripper-removes-the-metadata-from-your-images

Hier gibt es noch eine Anleitung mit Hilfe eines Kommandozeilentools:
https://photographylife.com/how-to-delete-exif-data

Schreibe einen Kommentar