IT

Samsung EVO – Migration von HDD

Mittlerweile habe ich mehrmals eine Migration von einer HDD auf eine SSD von Samsung mit Hilfe des beigelegten DataMigration-Tools oder dd unter Linux durchgeführt. Im Prinzip würde ich grundsätzlich aber eher zu einer Neuinstallation raten, wenn man die Zeit dafür hat. Führt man aber trotzdem eine Migration durch sollte man das Folgende beachten.

Das DataMigration-Tool berechnet leider die Übertragungsrate und die Restdauer meistens falsch. Wenn man den genauen Wert haben will lohnt sich ein Blick in den Ressourcenmonitor, wo man die Lese- und Schreibrate einsehen kann:

Samsung HDD2SSD

Nach einenr gelungenen Migration, egal ob mit dem DataMigration-Tool oder dd, ist die Windows-Systemwiederherstellung inaktiv!

Samsung HDD2SSD_2

Da es die ursprüngliche Festplatte nicht mehr gibt, ist Windows an dieser Stelle wohl etwas verwirrt. Den Schutz für das nicht vorhandene C-Laufwerk kann man deaktivieren. Danach verschwindet es aus der Konfiguration und man kann den Schutz für das „neue“ C-Laufwerk einrichten.

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als Software-Release-Manager, zuvor als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-"Pausierer" an der FernUni Hagen. Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Alle Beiträge ansehen von Tobias Langner →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert