CloudPBX bei der Telekom – und die Routerkonfiguration

Gerade bei vielen Anschlüssen kann es sich lohnen diese bei der Telekom auf die sogenannte „CloudPBX“ umzustellen. Hierdurch spart man unter Umständen eine recht hohe monatliche Summe. Grundsätzlich handelt es sich um eine Telefonanlage in der Cloud. Die Telefonnummern werden in diesem Fall von den DSL-Anschlüssen „entkoppelt“ und in Accounts umgewandelt. Es ist somit auch einfach möglich eine Menge an Rufnummern an einer zentralen Stelle zu verwalten, diese umzuleiten und weiteres (PBX-Funktionalität). Zusätzlich sind diese nicht mehr an den Anschluss bzw. an die Zugangsdaten des DSL-Anschlusses gebunden, was einen Vorteil darstellen kann. Man kann somit die Nummern theoretisch auch in einer anderen Außenstelle verwenden oder sogar beliebig aufteilen, da man pro Anschluss je nach Tarif drei Rufnummern bekommen hat. Allerdings gibt es natürlich nicht nur Vorteile.

Read more

Möglichst günstig ins Ausland telefonieren

Da meine Freundin arbeitsbedingt nun öfter in die Niederlande telefonieren muss und wir keine Auslandsoption bzw. Flat fürs Telefonieren ins Ausland haben, mussten wir eine möglichst günstige Lösung für die sporadischen Anrufe finden. Eine richtige Flatrate mit einer monatlichen Gebühr kostet da im Vergleich zu viel. Eine gute Alternative bieten da Dienste, die eine Prepaid-Funktion haben. Dort lädt man im Vorfeld einen geringen Betrag auf und kann dann zu sehr günstigen Konditionen telefonieren.

Read more