Zu viele Projekte, Ideen, Notizen, ToDos – wie minimieren und produktiver werden?

Oft im Leben gibt es Phasen, in denen es so viele Baustellen gibt, dass man jegliche Planung vergessen kann. Es haben sich einfach viel zu viele Ideen, z. B. für Blogbeiträge, angesammelt. Diese Menge überhaupt noch zu bewältigen fällt einem dann immer schwerer. Denn man sieht nur noch einen Berg unerledigter Aufgaben vor sich. Die Frage ob man überhaupt noch weiter machen sollte drängt sich dann auf. Hier kommt meine Vorgehensweise um das ganze wieder zu entschlaken und neu durchzustarten.

Read more

Gründe warum Privatprojekte scheitern

Wer hat sie nicht im Keller, die unzähligen Projektleichen die man in seiner Freizeit begraben hat? Damals dachte ich noch, es würde nur mir so gehen. Aber bei Gesprächen mit Kollegen haben diese von ihren angefangenen Projekten erzählt und wie diese regelmäßig, wie auch bei mir, ein abruptes Ende gefunden haben. So gibt es wohl auf so gut wie jeder Festplatte angefangene Manuskripte für Bücher oder Apps die wegen eines Bugs nicht fertig programmiert wurden. Dutzende Mind-Maps und Notizen für Projekte werden auch gesammelt, die es niemals über dieses Stadium hinausgeschafft haben.

Read more

Der Drei-Minuten-Trick um produktiv zu sein

Egal wie sehr man versucht sich zu motivieren einen Blog-Artikel zu schreiben, zu programmieren, eine Gitarrenspur einzuspielen, den Haushalt oder die Steuererklärung zu machen, oftmals passiert einfach nicht viel und man fängt gar nicht erst mit der Aufgabe an, die man eigentlich erledigen wollte. Die Aufgabe muss einem dafür nicht einmal schwer fallen oder unbeliebt sein. Selbst wenn es sich um das absolute Lieblingshobby handelt kann einem diese Antriebslosigkeit widerfahren. Aber es gibt einen sehr einfachen Trick um sich selber zu überlisten und doch mit der Aufgabe anzufangen…

Read more

Prokrastination überwinden und produktiver sein

Umgangssprachlich wird Prokastrination auch oft als „Aufschieberitis“ bezeichnet und vermutlich betrifft es die meisten Menschen. Manchmal nur phasenweise, manchmal aber auch durchgehend. Oft liegt es nicht wirklich daran, dass man faul ist, sondern daran, dass man sich mit zu vielen Dingen beschäftigt oder dies versucht. Somit macht man bei keiner dieser Sachen einen wirklichen Fortschritt. Durch die dadurch entstehende Demotivation wird es dann auch leichter sich vor den Fernseher zu setzen, anstatt an den 10.000 Sachen zu arbeiten, die eh niemals fertig werden 😉

Read more