Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google … nach altem Recht

Vor etwas weniger als einem Jahr habe ich über das damalige Abschlussverfahren für den Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung mit Google berichtet. Da ich danach nochmal in mich gegangen bin und jedem erst mal davon abgeraten habe Google Analytics weiter einzusetzen wenn es für die getätigten Auswertungen nicht zu 100 % benötigt wird, habe ich das damals nicht mehr so richtig weiter verfolgt. Mit Inkrafttreten der DSGVO war es dann sowieso möglich den Vertrag direkt online bei Google abzuschließen.

Weiterlesen

Cloudflare: DNS-Alternative zu Google?

Eine beliebte Methode bei Problemen mit einem lahmen DNS-Server des Internetproviders ist es, einfach die Google-DNS-Server im Router/in der Firewall einzutragen und diese zu nutzen. In der Regel sind diese schneller als die des Internet-Providers. Allerdings gibt man natürlich alle Anfragen nach Domains auch direkt in die Hände von Google, wie man es mit fast allen Daten macht wenn man online unterwegs ist.

Weiterlesen

AdSense und die DSGVO – Resümee nach 5 Monaten

Vor einer gefühlten Ewigkeit habe ich folgende Artikel zum Thema Google Adsense in Verbindung mit der DSGVO verfasst, an deren „rechtlicher“ Gültigkeit sich meiner Meinung nach nichts geändert hat und die technisch aus meiner Sicht auch so umgesetzt werden müsste wie von mir beschrieben. Hier kann man allerdings, wie es wohl auch viele sind, geteilter Meinung sein. Die entsprechenden Artikel habe ich hier nochmals verlinkt:

 

AdSense DSGVO-konform nutzen:

Teil 1 & Teil 2

Personalisierte Anzeigen DSGVO-konform (meiner Ansicht nach)

 

Weiterlesen

Personalisierte Google Adsense-Anzeigen wieder einbauen

Im Zuge der DSGVO hatte ich, wie es allseits empfohlen worden ist, die personalisierten Werbeanzeigen von Google Adsense deaktiviert. Zur Sicherheit habe ich sogar noch das Laden der Skripte vom Google-Server mit Hilfe einer eigenen Anpassung unterbunden. In diesem Artikel habe ich gezeigt wie ich das gemacht habe.

Allerdings sind, wie ich es erwartet habe, die Werbeeinnahmen der betroffenen Webseite seitdem auf ein Viertel des vorherigen Wertes gesunken! Also ist Google Adsense mit der Einstellung nur noch inhaltsbezogene Werbung anzuzeigen eigentlich völlig unbrauchbar .

Weiterlesen

Neuer Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google

Gestern erst fand ich heraus, dass für Google Analytics ab dem 25.05 kein ausgedruckter und unterschriebener Vertrag mehr nötig ist. Laut der DSGVO reicht eine elektronische Zustimmung, die ich in einem unserer Accounts bereits Ende März abgegeben hatte, aus. Dass damit das Einsenden von Vertragsunterlagen nach Irland wegfällt begrüßt man als Webseitenbetreiber aber sehr.

Weiterlesen

Google Analytics – Vertrag mit Google

Da ich dies für einen Bekannten gerade mache, möchte ich in diesem Artikel noch einmal zeigen, was man aufgrund der aktuellen Rechtslage neben des korrekten Einbaus auf der Webseite machen muss, um Google Analytics rechtskonform einzusetzen. Man muss nämlich einen Vertrag mit Google schließen, da man die Benutzerdaten an ein anderes Unternehmen, dass seinen Sitz bzw. seine Server auch noch im Ausland hat, sendet. Ohne diesen Vertrag müsste man wohl von jedem Benutzer eine eindeutige Erlaubnis einholen und diesen direkt beim Seitenaufruf umfangreicher als bisher üblich über die Datenerhebung informieren. Das heißt auch, dass man alte Daten, die ohne einen solchen Vertrag gesammelt wurden, theoretisch löschen muss.

Weiterlesen