Konfiguration für einen Office-Rechner

Alle Jahre wieder steht der Zusammenbau für einen neuen Office-Rechner für die Familie an. Im letzten Jahr habe ich dabei auf eine Konfiguration ohne Grafikkarte zurückgegriffen. Dadurch konnte im Vergleich zum System aus dem Vorjahr kostentechnisch noch etwas herausgeholt werden. Hier sind noch ein paar Bilder des Zusammenbaus, den dieses mal meine Freundin fast im Alleingang durchgeführt hat:

Office-Rechner_01 Office-Rechner_02 Office-Rechner_03 Office-Rechner_04 Office-Rechner_05 Office-Rechner_06 Office-Rechner_07 Office-Rechner_08 Office-Rechner_09 Office-Rechner_10 Office-Rechner_11

Konfiguration aus 2014:
– AMD A4-7300 APU mit AMD Radeon R3-Series (65W), Box mit Lüfter, FM2+
– 4GB G.Skill PC3-10667U CL9-9-9-24
– MSI A78-G41 PC Mate, FM2+, ATX
– WD Green 500GB, SATA 6Gb/s
– Samsung SH-224DB schwarz
– Revoltec Procyon 1.5 Retail (Card-Reader)
– Aerocool V3X Advance Black Edition Midi-Tower – schwarz, ohne Netzteil
– Corsair VS Serie VS450, Non-Modular, 80+
– Delock Einbaurahmen 3.5 > 5.25
– Samsung Monitor S22D300H
– Windows 8.1 64-Bit (SB-Version)
Kostenpunkt: 435 €

 

Konfiguration aus 2013
– AMD Athlon II X2 270 Tray, Sockel AM3
– 4GB G.Skill PC3-10667U CL9
– MSI 970A-G43, AMD Sockel AM3+, ATX, DDR3
– MSI R5450-MD1GH, 1024MB, PCI-Express
– WD Green 500GB, SATA 6Gb/s
– LiteOn iHAS124-04 schwarz SATA
– Xigmatek 75-in-1 Cardreader 8,89 cm (3,5″), schwarz/ silber
– Sharkoon VS3-Value Rot, ohne Netzteil
– Zalman ZM450-GS Netzteil – 450Watt
– XILENCE Gehäuse-Lüfter 80 mm
– Arctic Alpine 64 Plus Sockel 754/939/AM2/AM2+/AM3/AM3+
– BenQ GW2255
– Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit (SB-Version)
Kostenpunkt: 474 €

Schreibe einen Kommentar