Defekte MicroSD-Karten

Leider haben die negativen Rezensionen (siehe Amazon) bzgl. der Nutzung von 32 GByte MicroSD-Karten in Smartphones recht behalten. Die Karten taten ihren Dienst solange keine Daten vom internen Smartphone-Speicher auf diese verschoben wurden. Als wir ein komplettes Backup vom internen Speicher vor einem Android-Update machen wollten, tat sich plötzlich nicht mehr viel. Die SD-Karten sind dabei „draufgegangen“. Eine wird von keinem Gerät mehr erkannt. Auf die andere kann man zwar noch zugreifen, aber weder Dateien auf die Karte kopieren noch die vorhandenen Daten von der Karte herunterkopieren.

 

Auch mit dem Programm Testdisk ließ sich nichts mehr retten:

 

Auf der Karte, auf die ich noch Zugriff bekomme, kann man sehen, dass es anscheinend auch das Dateisystem vollends zerschossen hat:

Formatieren lässt sich auch keine der Karten mehr, egal mit welchem Programm:

Da die Rücksendefrist bei Amazon abgelaufen ist, habe ich die Karten an Samsung geschickt. Das ist jetzt auch ein paar Tage her. Mal sehen ob die mir Karten des gleichen Modells zuschicken, was keinen Sinn machen würde…

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schreibe einen Kommentar