Benutzte Ports und zugehörige Anwendungen ermitteln

Im Zuge der Absicherung des Netzwerks habe ich auf einem Anwendungsserver ermitteln müssen, welche Ports für welche Software freigegeben werden müssen. Der Befehl unter Windows, der wohl den meisten bekannt sein sollte, ist folgender:

Dieser bringt eine Ausgabe die wie folgt aussieht:

Es gibt für netstat aber noch einen wirklich hilfreichen Parameter, den ich bisher nicht kannte:

Durch diesen wird zusätzlich die „PID“ des Programms, das den jeweiligen Port nutzt, angezeigt:

Mit Hilfe des folgenden Befehls kann man sich dann die offenen Programme samt zugehöriger PID anzeigen lassen:

So lässt sich rausfinden welcher Port zu welcher Anwendung gehört. In meinem Beispiel sind die Ports alle vom Apache/XAMPP für meine ganzen lokal laufenden Test-Webprojekte belegt:

Natürlich kann man auch in umgekehrter Reihenfolge vorgehen wenn man zu einer bestimmten Anwendung die Ports ermitteln will. So sucht man dann ausgehend von der PID des Programms die Ports.

Wenn man eine ganze Menge an Ports/Anwendungen herausfinden muss lohnt es sich vielleicht das ganze in Kombination mit Filtern zu nutzen um die Abfragen einzuschränken oder zu kombinieren.

Schreibe einen Kommentar