IT

Speicherverschwendung durch Installer-Dateien

Der Ordner „C:\Windows\Installer“ beinhaltet Dateien, die eventuell für die Deinstallaton von Software benötigt werden. Besonders schön kann man so eine Speicherverschwendung mit der Freeware WinDirStat visualisieren.

Dieser Ordner war bei mir mittlerweile 24 GByte groß. Den Ordner einfach zu löschen ist allerdings eine schlechte Idee, da sich dort Dateien befinden könnten die zu noch installierten Programmen gehören. Stattdessen kann man das Programm PatchCleaner verwenden um diese Dateien zu beseitigen.

Das Programm zeigt die löschbare Datenmenge an. Bei mir waren es schon beachtliche 16 GByte:

Statt die Dateien direkt zu löschen kann man diese erst einmal verschieben, was auch so vom Hersteller der Software empfohlen wird:

Nach ein paar Tagen ohne Probleme habe ich die Dateien dann endgültig gelöscht.

 

Quelle:
https://techmixx.de/windows-10-ordner-installer-loeschen/

 

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als Software-Release-Manager, zuvor als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-"Pausierer" an der FernUni Hagen. Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Tobias Langner

Ich arbeite seit mehreren Jahren als Software-Release-Manager, zuvor als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-"Pausierer" an der FernUni Hagen. Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Alle Beiträge ansehen von Tobias Langner →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert