Small Business Server: Benutzer versehentlich über Active Directory-Konsole angelegt

Mittlerweile dreimal ist es mir passiert, dass ich, vermutlich aus Macht der Gewohnheit, einen neuen Benutzer für die Windows-Domäne direkt im Active Directory angelegt habe und nicht über die SBS-Konsole des Small Business Servers. Dadurch fehlt der Benutzer dort und steht z.B. auch nicht für den POP3-Connector zur Verfügung. Ich habe mir diesmal die nötigen Schritte zusammengeschrieben um diesen Benutzer nachträglich auch in die SBS-Konsole zu prügeln.

Dazu muss man in der SBS-Konsole die „Benutzer und Gruppen“-Verwaltung öffnen. Dort wählt man unter Tasks den Punkt „Benutzerrolle für Benutzerkonten ändern“. (siehe rechts)

Im sich öffnenden Dialog wählt man die Rolle aus, die den Benutzern zugewiesen werden soll, also im Regelfall „Standardbenutzer“. Die entsprechenden Einträge sollte man auf jeden Fall hinzufügen, sofern man den Benutzer schon in Gruppen etc. zugeordnet hat:

Danach muss man die Benutzerkonten auswählen. Da diese in der Übersicht nicht auftauchen muss man „Alle Benutzerkonten im Active Director anzeigen“ anhaken. Es werden zudem nur aktive Benutzerkonten aus dem AD angezeigt:

Nach einem Klick auf „Benutzerrolle ändern“ ist man durch.

Quelle:
http://microlinc.homeip.net/index.php?lev1=3&lev2=16&id=140

Schreibe einen Kommentar