Erste Erfahrung mit Docker unter Ubuntu

Nach Eiwigkeiten habe ich mich nun auch einmal mit einem Docker-Container beschäftigt. An sich fand ich die Grundidee schon länger ganz gut, hatte aber bisher nicht die Lust mich damit mal zu beschäftigen. Da ich nun aber ein OpenSource-Projekt installieren musste, bei dem das Tutorial die einfachste Installationsart mit Docker vorsieht, habe ich mich dazu entschieden dieses nun einfach mal auszuprobieren.

Read more

JPEG-Dateien automatisch drehen unter Ubuntu

Für ein kleines Projekt, bei welchem in regelmäßigen Abständen die auf Handys erstellten Fotos automatisch mit Hilfe einer Synchronisations-App auf einen FTP-Server geschoben werden sollten, war es nötig, dass diese Bilder auch automatisch in das richtige Format „rotiert“ werden. Diese Bilder sollten mittels eines PHP-Skriptes nach Erstellungsdatum sortiert im Browser angesehen werden können. Auf der Seite wurden diese allerdings falsch angezeigt. Die Bilder erst während des Seitenaufrufs mittels PHP zu rotieren hatte nicht wie gedacht funktioniert. Deshalb musste auf eine andere Lösung, bei welcher die Bilder direkt „bearbeitet“ werden und die Änderung in den Bilddateien gespeichert wird, ausgewichen werden musste.

Read more

ClamWin: Viren-Definitionen-Updates von lokalem Server verteilen #2

Da es leider bei meinem letzten Versuch einen ClamWin-Server zum Bereitstellen der Updates in meinem Test-Netzwerk aufzusetzen gab es leider noch ein Problem, wie ich es im Nachhinein festgestellt hatte. Denn leider wurde die daily-Datenbank unkomprimiert als daily.cld abgelegt und den ClamWin-Client konnte ich leider nicht dazu bringen die cld- statt der cvd-Datei zu laden.

Read more

ClamWin: Viren-Definitionen-Updates von lokalem Server verteilen

Ausgehend vom Ausblick aus meinem Beitrag zu ClamAV bzw. ClamWin, möchte ich mir für diesen Beitrag die Möglichkeit, die Verteilung der aktuellen Viren-Datenbanken mit Hilfe eines zentralen Update-Servers zu realisieren, ansehen. Im Netz findet man schon einige Beiträge zu diesem Thema, da sich natürlich schon mehrere Leute mal Gedanken zu diesem Thema gemacht haben. Theoretisch könnte man die Datenbank-Dateien wohl einfach von einem Netzlaufwerk aus einbinden. Das ist mir aber zu blöd und führt höchst wahrscheinlich zu Problemen.

Read more

Eigener FTP-Server mit ProFTPd unter Ubuntu

Für die Übertragung unkritischer Daten ist es manchmal ganz praktisch einen eigenen FTP-Server zu haben, auch wenn diese in Zeiten von DropBox und anderem Cloudspeicher in der Handhabung etwas „eingestaubt“ sind.

Read more