Lebensveränderungen

Aufgrund diverser Probleme steht privat der Umzug zurück aufs Land an. Mehr als 2,5 Jahre in einer Stadt zu wohnen kann ich mir jetzt, wo es wieder zurück geht, auch kaum vorstellen. Als Pessimist machen einen all die Sachen, die bei so einer Aktion schief gehen, fertig. Wie bei allem anderen auch gibt es Dinge, an die man nicht gedacht hat. Dies strapaziert einen Perfektionisten zusätzlich. Dabei ist erstaunlich was während einer Phase großer Veränderungen keinerlei Relevanz hat.

So habe ich nun seit etwa 3 Wochen keinen vernünftigen Fernseher mehr. Der mittlerweile 4 Jahre alte 40-Zoll-LCD wurde uns noch für 190€ abgekauft. Als Ersatz dient nun einer meiner 21,5-Zoll-Monitore. Nach ein paar Tagen fällt es einem gar nicht mehr so schwer keinen „großen“ TV mehr zu haben. Ebenso wenig fehlt momentan der zweite Monitor am Computer. Um nicht wie Messis, die ich während meiner 2-wöchigen Krankheitsphase öfters beim Trödeltrupp gesehen habe, zu enden, bietet sich so ein Umzug an um alles Unnötige zu verkaufen und ansonsten in die Tonne zu hauen. Es ist erstaunlich für was man noch alles Geld bekommt. Passt auch zeitlich ganz gut zum allgemeinen Frühjahrsputz.

Seit nun 2 Monaten habe ich keine vernünftige Internet-Anbindung mehr, da es nur bis Ende Januar ohne unnötige Zusatzkosten möglich war den Vertrag von Unitymedia loszuwerden. Eine grundlegende Versorgung mit Internet habe ich, im Gegensatz zum letzten Umzug, noch dank Smartphone und Tethering. Dienste wie Youtube/Streaming fallen damit natürlich flach. Aber auch das fehlt einem nach einigen Wochen, in denen man viel um die Ohren hat, kaum noch. Solange es für die wichtigen Sachen wie Online-Banking und Mails schreiben von der Geschwindigkeit her reicht kann man sogar ganz gut mal ein paar Monate auf das große WWW verzichten. Man braucht diesen ganzen Kram, für den ich sogar ein Upgrade auf eine 120 MBit-Leitung haben wollte, nicht unbedingt.

Natürlich werde ich mir wieder einen möglichst schnellen Internetzugang und irgendwann in naher Zukunft einen neuen TV holen, aber grundsätzlich würde es auch ohne gehen. Für mehr Lebensqualität sollte man vielleicht ab und an ganz bewusst auf all diese Dinge verzichten. Wenn dies in einem 2-Wochen-Urlaub funktioniert, dann vielleicht auch 1 Monat zu Hause während man eigentlich jeder Zeit dran könnte. Oder auch ein Jahr…

Schreibe einen Kommentar