IHK-Abschlussprojekt: Windows Deployment Service

Für den oder anderen ist dies vielleicht interessant oder hilfreich. Deshalb stelle ich meine Dokumente des Abschlussprojektes (in von sensiblen Daten bereinigter Form) online. Der Namenszusatz „Clean“ wurde von mir nur hinzugefügt, damit ich weiß welche Dateien für die Öffentlichkeit bestimmt sind. In meinem Abschlussprojekt habe ich, in einer Testumgebung, eine automatische Client-Rechner-Installation mit Hilfe des Windows Deployment Service realisiert.

Projektdoku-Benotung: 3
Präsentation-Benotung: 1

 

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

10 Kommentare

  1. Jeannine Wenzl Januar 20, 2015 12:52 pm  Antworten

    Hallo, wie sah dein Projektantrag aus?

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Januar 20, 2015 8:39 pm  Antworten

      Hallo,
      ich habe den Antrag mal aus meinem Archiv herausgekramt und oben hinzugefügt.
      Ich hoffe es hilft weiter.

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Januar 24, 2015 2:45 am  Antworten

      Hallo,

      ich würde mich noch über eine kurze Rückmeldung freuen 😉
      Was für ein Projekt machst du denn? Auch WDS?

      • Jeannine März 2, 2015 12:46 pm  Antworten

        Hallo,

        ja dieses Jahr als Projekt. Habe meinen Antrag schon abgebe bevor ich gesehen habe das Sie geantwortet haben.

        • Tobias Langner
          Tobias Langner März 2, 2015 7:53 pm  Antworten

          Kein Problem. Viel Erfolg 😉

  2. Markus Juli 13, 2015 4:44 pm  Antworten

    Hallo,
    wie kam denn das Projekt an? Also Note falls du das sagen willst?
    Ich bin gerade dabei mein Projekt zu machen und habe mir auch (aus mangel an alternativen) einen WDS Server rausgesucht. Auf basis 2012r2.
    Hab da aber noch das Problem das er mit beim syspep image die Antwort Datei nicht nehmen will.
    Bei einem normalem geht der domänen beitritt aber bei dem anderen image muss ich land usw. alles noch eingeben. Da funktioniert nur die boot.wim Antwortdatei.

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Juli 13, 2015 9:41 pm  Antworten

      Hallo Markus,

      puh mit dem 2012 R2 habe ich diesbezüglich leider keine Erfahrung. Sollte sich ja aber nicht allzu sehr unterscheiden. Machst du die Verteilung mit Windows 7 oder 8?

      Meinst du mit normalem Image ein von der DVD gezogenes Image das noch in keiner Weise verändert wurde?

      Hast du bei dem mit Sysprep vorbereiteten Image die Parameter für „OOBE“ und „Generalize“ genutzt bzw. das Drop-Down-Feld auf „Out-Of-Box-Experience“ eingestellt und das Häckchen für „Verallgemeinern“ im Dialogfenster gesetzt?

      https://msdn.microsoft.com/de-de/library/hh824938.aspx

      Probleme mit den Antwortdateien hatte ich bei einigen Tests, die ich im Vorfeld durchgeführt hatte, auch mal. Dies lag aber, wenn ich mich recht erinnere, daran, dass ich die Antwortdatei für 32 Bit statt für 64 Bit konfiguriert hatte. Das dürfte bei dir wahrscheinlich nicht der Fall sein.

      mfg
      Tobias

  3. Markus Juli 13, 2015 4:45 pm  Antworten

    Ah ich sehe eine 3. Sorry zu spät gesehen 🙂

  4. Ken Kush Juni 24, 2016 3:40 pm  Antworten

    Ist mit WDS nur eine grobe Windows Installation möglich oder ist es auch möglich Clients so zu installieren das man die ganzen Windows Updates und Standard Programme auf dem Client in einem Zug mit installiert?

    • Tobias Langner
      Tobias Langner Juni 24, 2016 5:02 pm  Antworten

      Hallo, bevor man das Image mit Sysprep für die Verteilung zurücksetzt kann man darauf installieren was man möchte. In meinem Projekt habe ich da auch die bis dahin veröffentlichten Updates und alles mögliche an Programmen (Firefox, 7Zip, etc.) installiert. Es gibt auch ein Kommandozeilen-Tool um nachträglich Software in das Image zu installieren. Aber um ehrlich zu sein klang mir das zu kompliziert. Da ist es dann einfacher das Image in einer VM zu installieren, dann anzupassen und im Anschluss einfach wieder ein neues Abbild daraus zu erstellen. Ich hoffe die Infos helfen dir weiter 🙂

Schreibe einen Kommentar