Was man machen kann wenn der Plex-Server auf dem Raspberry Pi nicht erreichbar ist

Nachdem ich bereits verzweifelt versucht habe Plex als Dienst unter Windows zum Laufen zu bringen und es in Kombination mit der Plex-App auf meinem Samsung-Smart-TV bei 1080p-Videos immer nach ca. 30 Minuten zu einem Freeze kam, fiel die Entscheidung meinen zu Weihnachten geschenkt bekommenen Raspberry Pi als Plex-Server zu nutzen nicht schwer.
Read more

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Zurück im DSL-Dschungel #10 – Annex J oder nicht?!

Nachdem nach einem regelrechten Drama vor fast einem Jahr unsere 16.000er-Leitung relativ stabil läuft, habe ich nochmals einen Versuch gewagt und bei der Telekom per E-Mail angefragt warum die Leitung immer noch nicht auf Annex J umgestellt wurde. Eigentlich habe ich damit gerechnet, dass wie beim letzten Kontaktversuch einfach keine Antwort kommt. Stattdessen wurde ich sogar angerufen. Allerdings mit schlechten Nachrichten. In unserem Ausbaugebiet sei, warum auch immer das wisse niemand genau, nur Annex B schaltbar. Annex J würde nur in Verbindung mit dem Entertain-Paket für uns schaltbar. Macht das Sinn? Eigentlich nicht. Stellt sich die Frage ob man es für 1200 KBit/s mehr Upload wagen sollte das Entertain-Paket zu buchen, zu warten bis auf Annex J umgestellt wurde und dann das Entertain-Paket zu widerrufen und zu hoffen, dass der Anschluss auf Annex J geschaltet bleibt 😀

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Hat die Telekom gerade mal wieder Probleme mit ihren DNS-Servern?

Seit Stunden laden Internetseiten bei mir nicht vernünftig und es scheint doch recht abwegig zu sein, dass alle großen Suchmaschinen Probleme haben. Einmal schnell die DNS-Server der Telekom in der FritzBox gegen die Google-DNS-Server ausgetauscht und die Probleme sind weg.

dns-server

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Unterscheidung zwischen Produktiv- und Entwicklungsumgebung für Webprojekte im Apache

Wer ein Webprojekt lokal auf seinem Rechner entwickelt und die geänderten Dateien regelmäßig auf einen Webserver hochlädt, kommt irgendwann unweigerlich an den Punkt, an dem in der produktiven Umgebung Abweichungen von der lokalen Entwicklungsumgebung nötig sind.

So lässt sich z. B. folgende Rewrite-Regel in der htaccess-Datei nur in der produktiven Umgebung nutzen:

In der Testumgebung hätte diese Regel keinen Sinn und würde deren Nutzung unmöglich machen. Read more

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Erstens kommt es anders …

… und zweitens als man denkt. Nach einer längeren Abstinenz und einer beruflichen Veränderung wird es hier nun bald weitergehen, da ich noch einige hundert Artikel zu schreiben habe und es anscheinend den ein oder anderen Leser gibt.

Auf ein produktives Jahr 2016, auch wenn es für diesen Blog erst etwas später anfängt.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!