XAMPP – Mehrere Webseiten mit Hilfe verschiedener Ports betreiben

Wozu ist es hilfreich Webseiten lokal unter verschiedenen Ports laufen zu lassen, anstatt diese einfach über Unterordner wie http://localhost/test1 oder http://localhost/test2 aufzurufen? In meinem Fall war dies hilfreich weil ich mir bereits Seiten gebaut habe deren Betrieb vom DocumentRoot abhängt. Diese müsste ich vor dem Upload jedes mal wieder umkonfigurieren, weil sie auf dem Webserver im Root-Verzeichnis der jeweiligen Seite liegen.

Die einzelnen Webseiten werden in der Datei httpd-vhosts.conf unter „…\xampp\apache\conf\extra“ konfiguriert. Hier kann einem freien Port ein Webseitenordner zugewiesen werden.

httpd-vhosts.conf:

Der Apache muss allerdings auch so konfiguriert werden, dass er die Ports der Virtual Hosts beachtet. Dazu muss unter „…\xampp\apache\conf“ die httpd.conf angepasst werden.

httpd.conf:

Des Weiteren muss der Apache nach einer solchen Anpassung neu gestartet werden, damit diese Auswirkung zeigt.

Gute Infos habe ich in folgendem Blogbeitrag gefunden:
https://kuppalli.wordpress.com/2011/01/24/setup-multiple-sites-on-your-local-machine-using-xampp-or-apache-2/

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Visual Basic 6.0 unter Windows 8.1 installieren

Wer diese alte Entwicklungsumgebung noch braucht kann sie unter Windows 8.1 wie folgt zum Laufen bringen:

1. Das normale VB6.0-Setup mit den benötigten Komponenten durchlaufen lassen. Es wird mit einem Fehler abbrechen. Aufgrund des Fehlers ist das Programm nicht vernünftig registriert und ein Update somit nicht möglich.

Am Anfang folgende Abfragen einfach ignorieren und bestätigen:

vb6_01

Wenn das Setup hängenbleibt, muss man es beenden:

vb6_02

Es folgt die Meldung, dass das Setup nicht durchgelaufen ist:

vb6_03

2. Das normale Setup noch einmal aufrufen und nur die Grafikbibliothek installieren. Das Setup läuft dann korrekt durch und das Programm wird vernünftig registriert.

vb6_04

3. Das Service Pack 6 installieren. Hierdurch werden eventuell fehlende Dateien nachgeliefert.

Quelle: http://codekicker.de/fragen/Visual-Basic-6.0-Windows-8-einrichten

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Powershell-Backup-Skript für den Thunderbird-Profilordner

Vor längerem habe ich mir bereits ein relativ simples Powershell-Skript für das Backup meines Thunderbird-Profilordners, inklusive aller meiner Mails die sich in diesem befinden, erstellt. Dieses Skript wird als geplanter Task bei jedem Rechnerstart ausgeführt: Read more

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Samsung EVO – Migration von HDD

Mittlerweile habe ich mehrmals eine Migration von einer HDD auf eine SSD von Samsung mit Hilfe des beigelegten DataMigration-Tools oder dd unter Linux durchgeführt. Im Prinzip würde ich grundsätzlich aber eher zu einer Neuinstallation raten, wenn man die Zeit dafür hat. Führt man aber trotzdem eine Migration durch sollte man das Folgende beachten.

Das DataMigration-Tool berechnet leider die Übertragungsrate und die Restdauer meistens falsch. Wenn man den genauen Wert haben will lohnt sich ein Blick in den Ressourcenmonitor, wo man die Lese- und Schreibrate einsehen kann:

Samsung HDD2SSD

Nach einenr gelungenen Migration, egal ob mit dem DataMigration-Tool oder dd, ist die Windows-Systemwiederherstellung inaktiv!

Samsung HDD2SSD_2

Da es die ursprüngliche Festplatte nicht mehr gibt, ist Windows an dieser Stelle wohl etwas verwirrt. Den Schutz für das nicht vorhandene C-Laufwerk kann man deaktivieren. Danach verschwindet es aus der Konfiguration und man kann den Schutz für das „neue“ C-Laufwerk einrichten.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

HP Enterprise SSD – Leistung

Mit einer Enterprise SSD von HP kann man schon ordentliche Lese- und Schreibraten erzielen:

HP Enterprise SSD

Wenn das Benchmark soweit stimmt haben diese im Vergleich zu einer Samsung Evo locker mehr als den doppelten Datendurchsatz. Schade, dass ich zu Hause nicht mal eine normale SSD habe 😀

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

WSUS – Speicherplatz freiräumen

Wenn der Speicherplatz auf dem WSUS-Server knapp wird kann man unter den Optionen in der WSUS-Verwaltung unter Optionen den Server aufräumen:
wsus1
Danach kann man auswählen was gelöscht werden soll:
wsus2

Beim ersten Punkt war ich mir nicht sicher ob dies wirklich nur nicht genehmigte Updates betrifft. Deshalb habe ich diesen erst einmal außen vor gelassen. Die 3 Punkte die ich angewählt habe sollten aber in den meisten Fällen unkritisch sein.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

DELL: Kein Service-Tag, keine Hilfe

Vor längerem habe ich wegen eines defekten Notebooks Kontakt mit dem Dell-Support aufgenommen. Es sollte ein Kostenvoranschlag für eine Reparatur angefragt werden. Blöderweise befand sich auf dem Notebook nicht mehr der Aufkleber mit dem Service-Tag. Das Notebook war derart beschädigt, dass man diese auch nicht mehr aus dem Bios auslesen konnte. Trotz Nennung des Modells wollte man mich, auch nach mehreren Anrufen, nicht mit einem Techniker verbinden. Erst mit der Rechnung bzw. Auftragsnummer konnte man Kontakt mit einem Techniker aufnehmen. Diesen schien das ganze aber gar nicht zu interessieren, da er auch noch einmal nach dem Modell fragte und von einer Service-Tag oder Auftragsnummer gar nicht mehr die Rede war. Um so etwas vorzubeugen sollte man bei Zeiten alle Service-Tags besser notieren.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Dienste auf einem Windows Server 2003 R2 starten nicht automatisch

Auf einem Windows Server 2003 R2 habe ich ab und zu das Problem, dass bestimmte Exchange-Dienste und der HyperV-VM-Shutdown-Dienst nach einem Neustart nicht zuverlässig starten. Obwohl unter Dienststart „Automatisch“ konfiguriert ist tut sich nichts.

Um das ganze bei einem automatischen Neustart zu überprüfen habe ich mir eine Kombination aus einem Batch- und einem Powershell-Skript gebaut. Denn unter Server 2003 R2 habe ich leider keine Möglichkeit gefunden ein Powershell-Skript direkt über die Aufgabenplanung beim Systemstart auszuführen. Mit einem Batch-Skript ist dies aber auch in älteren Windows-Server-Versionen problemlos möglich.

Das Powershell-Skript könnte wie folgt aussehen:

 

Das Skript iteriert durch alle ind der Variable $Services angegebenen Dienste und überprüft ob diese bereits ausgeführt werden. Ist dies nicht der Fall werden sie über „net start“ gestartet.

Eine Batchdatei um die PS-Datei aufzurufen könnte, mit einem eingebauten Timeout, wie folgt aussehen:

Natürlich funktioniert das Powershell-Skript auch unter neueren Server-Versionen. Allerdings braucht man hier die zusätzliche Batch-Datei nicht.

 

 

 

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Download-Skript in Powershell

Momentan gibt es eine ganze Menge eBooks von Microsoft gratis zum Download Unter „Download All“ auf der Seite bekommt man ein Textdokument in dem sich alle Downloadlinks befinden.

Da ich meine Powershell-Kenntnisse verbessern möchte, dachte ich mir ich könnte den Download der ganzen Bücher mit einem kurzen Skript automatisieren. An sich wäre das ganze auch gar kein Problem. Nur leider handelt es sich bei den Links um Redirect-Links. Das führt dazu, dass der Dateiname nach dem Download leider nur eine kryptische Zeichenfolge aus der Redirect-URL bleibt.

Eine Möglichkeit den Download durchzuführen bietet das Module „BitsTransfer“:

 

Eine andere Möglichkeit bietet der Weg über ein Objekt:

 

Mit der folgenden Funktion wollte ich versuchen die Original-URl, inkl. dem korrekten Dateinamen, zu bestimmen:

 

Leider gab diese Funktion nur andere kryptische Links aus, die leider nicht gültig waren.

Wenn das vernünftig funktionieren würde bräuchte man nur noch eine foreach-Schleife, die den Vorgang für jeden Link wiederholt. Somit ist ein Download bei dem die Dateien korrekt benannt werden sollen für mich momentan nur bei Direkt-Links mit Powershell realisierbar. Deshalb habe ich den Download doch über den JDownloader durchgeführt -.-

Quellen:
http://learn-powershell.net/2011/02/11/using-powershell-to-query-web-site-information/
http://www.powershellmagazine.com/2013/01/29/pstip-retrieve-a-redirected-url/

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Google AdSense Fehler

Als ich den Beschreibungstext für einen benutzerdefinierten Channel für Google AdSense Anzeigen im folgenden Dialogfeld eingegeben habe tat sich beim Versuch zu Speichern leider gar nichts:

adsensefehler
Wenn man das Popup dann wieder ungespeichert schließt gibt es folgende Meldung:

adsensefehler2
Klingt ungut, dabei ist einfach nur der Beschreibungstext zu lange 😀

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!