Späte Rache

Alles rächt sich anscheinend. So auch eine wirklich ungute „Frickelei“, die ich damals aufgrund einer platzraubenden Grafikkarte begangen habe. Diese verdeckte leider meine oberen 2 von insgesamt 4 S-ATA-Steckplätzen etwas. Deshalb habe ich in längst vergessenen Tagen die S-ATA-Stecker „auseinander genommen“, damit sie dorthin passten. Diesen Umstand hätte ich nach einem späteren Wechsel der Grafikkarte besser wieder rückgängig machen sollen. Dies habe ich nun nach einer langen Fehler-Suchaktion, RAID0-Auflösung und einer Windows-Neuinstallation schmerzlich feststellen müssen. Denn leider ist das S-ATA-Kabel so ungeschützt wohl bei der letzten PC-Säuberungsaktion kaputt gegangen:

s-ata

Da ich nach dieser Säuberungsaktion eine meiner Festplatten, die Backupplatte für Windows-Images, abgeklemmt habe vermutete ich das Problem leider an der falschen Stelle. Auf dieser Platte hatte Windows leider die Boot-Dateien abgelegt, weshalb ich mit einem Windows-Rettungs-USB-Stick den Bootloader auf der Windows-Platte wiederhergestellt habe. Das Windows ließ sich danach normal starten, nur leider wollte der Explorer einfach gar nicht mehr. Über den Task-Manager und die Command-Line konnte ich lustigerweise alle möglichen anderen Programme benutzen. Aufgrund der Bootloader-Reparatur vermutete ich den Fehler blöderweise natürlich in Zusammenhang mit dieser.

Meine Windows-Partition und eine Partition für VM’s und Spiele befanden sich in einem RAID0 über 2 Platten verteilt. Eine der beiden Platten hing leider an dem kaputten S-ATA-Kabel und funktionierte augenscheinlich normal. Mit Checkdisk und anderen Programmen konnten aber keine gravierenden Mängel festgestellt werden bzw. alle Probleme behoben werden. Da ich mein Windows-Image aufgrund des Bootloader-Fehlers nicht verwenden wollte entschied ich mich alles besser platt zu machen und Windows manuell neu zu installieren. Also machte ich zur Sicherheit noch ein Backup der kaputten Windows-Partition und meiner gesonderteten Partition und habe das RAID0 aufgelöst. Das hatte ich sowieso seit längerem vor, da dieses keinen Geschwindigkeitszuwachs mit sich brachte.

Erst als ich alles wieder neu installiert hatte und mein Windows wieder vernünftig funktionierte gab es ein Problem, als ich die gesicherten VM’s wieder zurückspielen wollte. Das Backup-Programm stürzte immer wieder ab. Allerdings nur beim Zurückspielen auf die eine Platte, weshalb ich erst dann den wahren Fehler fand.

Nun ist Amazon um ein paar Euro reicher, meine S-ATA-Kabel wurden endlich erneuert und eine ungeplante frische Neuinstallation und RAID-Auflösung hat stattgefunden 🙂

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Java-Anwendungen über CMD oder Powershell starten

Java-Anwendungen lassen sich sowohl über die gute alte Command-Line, wie auch in der jüngeren Powershell per Befehl starten. Dies ist besonders hilfreich wenn der normale Start von Java-Anwendungen aus unerfindlichen Gründen nicht mehr funktioniert. Dieses Problem hatte ich bisher einmal und konnte es letztendlich nur durch eine Windows-Neuinstallation wieder beseitigen. Zur Überbrückung habe ich die Java-Anwendungen mit folgendem Befehl gestartet:

Im Fall des Programms ProjectX also beispielsweise so:

Oder direkt aus dem richtigen Ordner heraus:

Während der Ausführung darf die entsprechende Konsole nicht geschlossen werden, da das Programm in dieser Sitzung ausgeführt wird. Zum vereinfachten Programmstart kann man sich den Befehl natürlich in einer Batch, CMD oder PS1-Datei ablegen und so wie gewohnt als Verknüpfung zum Programmstart nutzen.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Dokumentation von PHP-Anpassungen

Ich habe mich für meinen Blog für das Theme „Corpo“ entschieden und damit angefangen die aktuelle Version 1.2  meinen Bedürfnissen anzupassen. Anfangs wollte ich ein Standard-WP-Theme wie „Twenty Twelve“ verwenden und aufmotzen. Mittlerweile stehe ich bei diesem Theme aber auch schon tief im PHP-Sumpf und habe bereits viele Änderungen in den PHP-Files vorgenommen. Auf ein Premium-Theme verzichte ich, da ich beim Aufbau des Blogs auch etwas lernen möchte und letzt endlich auch mal ein eigenes Theme bauen möchte. Besonders wichtig scheint mir aber die Dokumentation vorgenommener Änderungen im Quellcode zu sein. Insbsondere für den Fall, dass man an einem Theme-Update nicht vorbeikommen sollte. Für den Anfang reicht mir hier noch ein einfaches Textfile, in dem ich mir die wichtigen Stellen festhalte. Eine lokale Kopie aller angepassten PHP-Files sollte man auch anlegen. In Zukunft werde ich mich wohl auch in das Thema „Child-Theme“ einarbeiten. Allerdings bringen Child-Themes auch nur bedingt etwas, da ja durch ein Update in den manuell angepassten Files eventuell wichtiger neuer Code fehlt.

theme dokumentation

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Wohnungssteuer nicht zahlen gescheitert

Heute kam ein weiteres Schreiben der GEZ, mittlerweile auch bekannt unter dem Namen „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“. Der ursprüngliche Plan, es mit einer Befreiung bei meiner Freundin aufgrund von BAB zu versuchen und sie gleichzeitig bei mir als Zahler anzugeben, ist gescheitert. Wer auch so etwas vor hat kann es also gleich sein lassen. An der illegalen Wohnungssteuer führt allem Anschein nach kein Weg vorbei. Sollte ich allerdings noch studieren hätte ich wohl erst mal wieder Ruhe dank Bafög 🙂

Nichtsdestotrotz versuche ich mich trotzdem zu wehren, indem ich alle Zahlungen nach schriftlicher Ankündigung nur unter Vorbehalt leiste. Dafür muss jede Zahlung an die GEZ auch mit einem entsprechenden Vermerk im Betreff gekennzeichnet werden. Da ich denen sowieso keine Einzugsermächtigung gebe ist dies kein Problem.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!