Review: Samsung Galaxy Young S6310N

Vor ein paar Wochen habe ich mir das relativ günstige „Samsung Galaxy Young S6310N“ bestellt. Leider musste das „Samsung Galaxy Young S6310N“ genau so schnell wie es ankam auch wieder auf die Heimreise. Das WLAN ließ sich trotz Stunden langem Konfigurationsspaß nicht zum Laufen bringen. Nach einigen Minuten Google-Arbeit fand ich heraus, dass ich nicht der einzige bin der mit diesem Smartphone in Verbindung mit dem etwas betagten FritzBox-Modell 7170 keine WLAN-Verbindung aufbauen kann. Die Authentifizierung schlägt leider fehl. Selbst ohne Verschlüsselung lässt sich nichts machen. Nach einem genervten Neuaufsetzen meiner FritzBox und einer Analyse des Netzwerktraffics mit Wireshark ist das Fazit, dass dieses Smartphone für mich unbrauchbar ist.

Bei der Analyse in Wireshark sah bis zur folgenden Meldung eigentlich alles gut aus:
wlan-fehler
Da ich nicht der einzige mit solchen Problemen bin und bei einem Test ein anderes Smartphone mit der gleichen Android Version (4.2.1) mit meinem WLAN harmonierte muss es also am Gerät selber liegen. In einem letzten Test habe ich das Gerät über ein AdHoc-WLAN-Netzwerk, welches ich mit einem Notebook aufgebaut habe, verbinden können. Als sich das Gerät aber darüber und auch über die Hintergrunddaten nicht einmal online registrieren und zum Update bewegen ließ war klar, dass es nur für die Tonne reicht.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Schulzeit

Beim Aufräumen habe ich noch übrig gebliebene Artefakte aus 13 (!) Jahren Schule (Berufsschule nicht mit eingerechnet) gefunden. Ein paar Arbeiten die ich ausnahmsweise nicht weggeworfen habe. Dabei musste ich unweigerlich daran denken was für eine wahnsinnige Anzahl von Arbeitserzeugnissen und somit auch einem großen Teil meiner bisherigen Lebenszeit ich nach Beendigung der einzelnen Schulabschnitte entsorgt habe. All die mühevoll angefertigten Zeichnungen und die Seiten langen Aufsätze, Analysen, Facharbeiten und Referate. Das ist nun alles komprimiert auf eine Hand voll Blätter. In Form subjektiv gewählter Zahlen zwischen 1 und 6, die im Grunde genommen nichts aussagen.

Die große Einsicht, dass die Zeit um bestimmte nicht erledigte Dinge wieder gerade zu rücken (in Bezug auf schulische Leistungen) oder die eine oder andere Sache (ohne das letzte bisschen Freizeit zu opfern) zu erlernen schon lange vorbei ist, setzt wohl bei vielen erst nach dem Lebensabschnitt „Schule“ ein. Erst danach kann man viele Aussagen, die man sich während der Schulzeit oft anhören musste, verstehen.

Beispielsweise bereue ich es heute definitiv, dass ich in meiner damals noch reichlich vorhandenen Freizeit nicht mehr Zeit in das Erlernen einer Programmiersprache gesteckt habe und kaum über ein „Hello World“ hinaus gekommen bin oder dass ich nicht eher angefangen habe Gitarre zu spielen.

Vielleicht macht man sich nur selber etwas vor, weil man der Meinung ist man hätte damals dann schon den Level an Kenntnissen erreicht auf dem man sich heute befindet. Vermutlich eine falsche Annahme, aber das „Was wäre wenn“ stört doch beim Gedanken an die teilweise enorme Verschwendung von Zeit…

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Seltsames Treiberproblem?!

Mittlerweile habe ich das Line 6 Pod UX2 zu einem relativ „stabilen“ Betrieb an meinem Desktop-Rechner bringen können. Ein Problem werde ich aber trotzdem nicht los. Es tritt völlig ohne Zusammenhang (zumindest erkenne ich keinen) urplötzlich mal nach langer, mal nach kurzer Betriebsdauer des Computers oder auch Wochen lang gar nicht auf. Während Ton abgespielt wird, z.B. in Winamp oder auf Youtube, bricht die Wiedergabe abrupt ab. Auch die damit verbundenen Anwendungen sind bis zu einem Neustart „unbrauchbar“. So führt selbst ein Umstellen in der Windows-Soundkonfiguration auf den OnBoard-Soundchip nicht dazu dass wieder etwas hörbar wird.

FlashPlayer

Bspw. stürzt der Flash Player bis zu einem Rechner-Neustart immer wieder direkt ab:

Selbst Winamp stürzt beim Versuch ein Audiofile wiederzugeben kommentarlos ab. Dieses Problem scheint eine harte Nuss zu sein und ist vor allen Dingen wegen des unberechenbaren Vorkommens mehr als ärgerlich. Ich hoffe dies in Zukunft noch lösen zu können.

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

IHK-Abschlussprojekt: Windows Deployment Service

Für den oder anderen ist dies vielleicht interessant oder hilfreich. Deshalb stelle ich meine Dokumente des Abschlussprojektes (in von sensiblen Daten bereinigter Form) online. Der Namenszusatz „Clean“ wurde von mir nur hinzugefügt, damit ich weiß welche Dateien für die Öffentlichkeit bestimmt sind. In meinem Abschlussprojekt habe ich, in einer Testumgebung, eine automatische Client-Rechner-Installation mit Hilfe des Windows Deployment Service realisiert.

Projektdoku-Benotung: 3
Präsentation-Benotung: 1

 

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!

Grooves lassen sich nicht per Drag & Drop aus EZDrummer in Reaper ziehen

reaper_8

Wer auch eine Fehlermeldung bei dem Versuch die Midi’s von EZDrummer in eine Tonspur in Reaper zu ziehen bekommt muss Reaper unter Windows 7 (wahrscheinlich auch 8) „als Administrator ausführen“. Vermutlich gibt es da ein Problem beim Zugriff aus der EZDrummer-GUI auf die Reaper-GUI oder umgekehrt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich Reaper in 64 Bit nutze und meine EZDrummer-Version anscheinend in 32 Bit vorliegt (x86 bridged).

Tobias Langner
Ich arbeite seit mehreren Jahren als IT-Administrator, bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und Studium-„Pausierer“ an der FernUni Hagen

Achtung: Für die Richtigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen, Skripte, etc. übernehme ich keine Gewähr. Deren Nutzung geschieht ausdrücklich auf eigene Gefahr!